Obamas besuchen von der Provence aus Clooney und Bono

Die Familie Obama ist am Wochenende von ihrem Ferienort in der Provence aus nach Italien weitergereist. Im kleinen Laglio am Comer See, wo Hollywoodstar Clooney und seine Frau Amal eine Villa besitzen, setzt sie ihren Urlaub fort. Das berichtet das US-Magazin "People".Read more

„Auslandsdeutsche des Jahres“: RZ-Gründerin Petra Hall unter den Favoritinnen

Petra Hall Wettbewerb Auslandsdeutsche RivieraZeitVor mittlerweile 27 Jahren hat Petra Hall mit der „RivieraZeit“ das deutschsprachige Magazin der Côte d’Azur gegründet. Nun ist sie bei der Wahl zur „Auslandsdeutschen des Jahres“ der Internationalen Medienhilfe unter die Top 3 gekommen. Um den Titel, der in diesem Jahr an Medienschaffende geht, konkurriert sie mit Friederike vom „Ibiza-Kurier“ sowie Elise von der „Allgemeinen Deutschen Zeitung für Rumänien (ADZ)“. Bis zum 7. Juli können Sie per Mail mit abstimmen!Read more

Zum Tode von Karl Lagerfeld: Ein Leben für die Katz

Tod LagerfeldDa weiß man echt nicht, ob man lachen oder weinen soll: Der alte Côte-d’Azur-Stammgast Karl Lagerfeld ist nicht mehr. In Windeseile ging die Nachricht um die Welt, die er so oft mit seinem schrillen Outfit und ungezählten locker-flockigen, selbstironischen, bisweilen aber auch frechen Sprüchen wechselweise erheitert beziehungsweise verärgert hatte. Nun ist sein Wille geschehen: «Ich sterbe lieber, als ich beerdigt werde.»Read more

Die neue RZ ist da – mit neuer Chefin für die Redaktion!

Die neue RivieraZEIT ist da! Diesmal mit jeder Menge Kultur (u.a.: was Sie in Sachen Tanz, Theater, Musik und Oper in der kommenden Spielzeit nicht verpassen dürfen!), mit einem Blick auf Südfrankreichs bescheidene Lage in Sachen Recycling, dem Porträt einer jungen Businessfrau, die mit einem originellen Start-up von sich reden macht, mit einem ausführlichen Exkurs nach Ligurien, Monaco und seinen künstlichen Riffen aus dem 3D-Drucker, Sonderseiten zur Monaco Yacht Show und – wie gewohnt – vielem mehr. Was sonst noch neu ist? Die Chefredakteurin.Read more

Präsidentenpaar nahm Dienstag in Bormes erstes Bad in der Menge

Staatsprädident Emmanuel Macron und seine Frau Brigitte haben am Dienstag in ihrem Ferienort Bormes-les-Mimosas ein erstes Bad in der Menge genommen. Und das unmittelbar, nachdem der Élysée-Palast in Paris daran erinnert hatte, dass der Aufenthalt der beiden im Var "streng privat" sei.Read more

Macron-Voyeure: Paris lässt Drohnenflug über Bormes untersuchen

Eine Drohne unbekannter Herkunft hat das Fort de Brégançon überflogen, wo Brigitte und Emmanuel Macron seit dem Wochenende Ferien machen. Der Élysée-Palast in Paris hat bereits eine Untersuchung eingeleitet.Read more

„By Côte d’Azur“: Online-Shop eröffnet, Fashion-Truck-Tour gestartet

Knapp eineinhalb Jahre, nachdem die Marke „Côte d’Azur France“ gegründet wurde, hat der Bürgermeister von Cannes die Eröffnung des zugehörigen Online-Shops bekannt gegeben. Zeitgleich startete der Fashion-Truck der Galerie Lafayette seine Sommer-Tour entlang der Côte d’Azur.Read more

Erster kleiner Gipfel in Brégançon: Pool-"Party" mit Theresa May

Welcher Glanz in "Manus Sommer-Hütte": Morgen, Freitag, am Vorabend ihres ersten Ferientages in Bormes-les-Mimosas, empfangen Staatspräsident Emmanuel Macron und seine Frau Brigitte die britische Premierministerin Theresa May und deren Mann  Philip im frisch wieder hergerichteten Fort de Brégançon.Read more

Oetker Collection verbannt Plastik aus ihren Luxushotels

Als Beitrag zum Umweltschutz hat die deutsche Oetker Collection Plastik aus ihren Luxushotels weltweit verbannt. In Südfrankreich sind davon das Wintersporthotel  L’Apogée in Courchevel, das Château Saint-Martin & Spa sowie das Hôtel du Cap-Eden-Roc an der Côte d’Azur betroffen.Read more

Pool fast fertig: Staatspräsident Macron wird in Bormes erwartet

Fort de BrégançonAndere Länder, andere Sitten: Man stelle sich vor, Angela Merkel würde sich und ihrer Familie auf Staatskosten ganzjährig eine alte Festung am Meer reservieren lassen. Für den französischen Staatspräsidenten kein Problem! So hat Emmanuel Macron jetzt entschieden, die zuletzt als Museum genutzte traditionelle Sommerresidenz seiner Amtsvorgänger für Privatzwecke zu revitalisieren. In der Ära Hollande war das Fort de Brégançon in Bormes-les-Mimosas im Departement Var der Öffentlichkeit überlassen worden, weil der Sozialist feudale Herrensitze zu bewohnen aus Prinzip abgelehnt hatte. Vor der baldigen Abwahl hatte ihn das bekanntlich nicht gerettet.Read more

Seiten