Direktflug Nizza-Peking: Die Côte d’Azur öffnet sich China

China Frankreich Tourismus Flugzeug Seidenstraße Wirtschaft Der Flughafen Nizza hat den ersten kommerziellen Flug aus Peking empfangen. Air China verbindet ab sofort die Hauptstadt der Côte d’Azur dreimal pro Woche mit der chinesischen Hauptstadt. In den Airbus A330-200 Maschinen der Fluggesellschaft haben 227 Passagiere Platz, darunter 28 in der Business Class. Die Region erhofft sich von der neuen Flugverbindung nicht nur ein erhöhtes touristisches Aufkommen, sondern allgemein engere Wirtschaftsbeziehungen mit China.Read more

Eine britisch-deutsche Familie bringt England auf den Geschmack von Rosé

Rose mirabeau cronk Rosé aus der Provence – berühmt für seinen zarten, blassrosa Teint – erlebt zurzeit einen internationalen Boom. Teilweise aus den ältesten Anbaugebieten Frankreichs stammend, gilt er auch international als qualitatives Leitbild. Mit Umsatzzahlen, die sich innerhalb der letzten zehn Jahre vervierzehnfacht haben, übersteigt sein Export erstmals sogar den Absatz durch den inländischen Einzelhandel.Read more

Als Unternehmer ins Hexagon? Weshalb sich Frankreich lohnt

Rechtsanwalt Stefan Kesting (Hamburg/Cannes/Berlin) informiert in der „RivieraZeit“ regelmäßig über Besonderheiten im deutsch-französischen Recht. Er ist Spezialist für den deutsch-französischen Wirtschaftsverkehr und gerichtlich ermächtigter Übersetzer der französischen Sprache. Diesmal spricht er über die Gründe, die Frankreich für Firmen und Privatpersonen attraktiv machen.Read more

„Eco-Vallée“: Nizzas Smart City wird zehn Jahre alt

Mit großem Pomp und einer Grundsteinlegung für ein weiteres Großprojekt wurden jüngst die ersten zehn Jahre «Eco-valley» gefeiert, allen voran von Christian Estrosi, Oberbürgermeister von Nizza, Präsident der Métropole Nice Côte d’Azur und  vor zehn Jahren zusätzlich noch Entwicklungsminister in Paris und eindeutig treibende Kraft der «Operation d’Intérêt National Nice Eco-Vallée».Read more

CAFAP: Deutsch-Französischer Wirtschaftsclub lädt ein

CAFAPMorgen findet in Aix-en-Provence, veranstaltet von dem deutsch-französischen Wirtschaftsclub CAFAP, eine Konferenz zum Thema „Deutsche Unternehmen und Investitionen in Frankreich“ statt.Read more

Sprungbrett für die Karriere: MBA für Berufstätige in Nizza

Fast 1400 Studenten zählt die renommierte, 1966 gegründete Hochschule für Management „IAE Nice Graduate School of Management“. Mit zahlreichen Programmen und Partnerschaften in der ganzen Welt zählt die öffentliche Hochschule der Universität Nizza Sophia-Antipolis zu den Top-Adressen für junge Leute, die mehr aus ihrem professionellen Leben machen möchten.Read more

Tourismus an der Côte d’Azur: das Rekordjahr 2018

Tourismus 2018Die Vertreter der Tourismusbranche im Departement Alpes-Maritimes ziehen eine positive Bilanz für das Jahr 2018 – mit einem Gäste-Rekord und neuen Besucherströmen. 2019 soll die Marke Côte d’Azur France weiter gepusht werden, es gibt neue Angebote für Touristen und einige neue Fluglinien werden erwartet. Außerdem auf der Agenda: die Bewerbung des Nationalparks Mercantour als Unesco-Welterbe und eine neue Ausgabe des Garten-Festivals von Ende März bis Ende April.Read more

Wahrzeichen: Marseille zeigt sich mit neuer Skyline

Marseille erhält ein neues Wahrzeichen: Seit kurzem bereichert der feingliedrige Büroturm La Marseillaise des Architekten Jean Nouvel in 27 Nuancen der Farben bleu-blanc-rouge die Skyline der Stadt. Neben seinen Kollegen Zaha Hadid (CMA-CGM-Tower) und Sir Norman Foster (Neugestaltung des Vieux Port) prägt mit Nouvel nun schon der dritte Pritzker-Preisträger die Silhouette des Stadtbildes.Read more

Interessante Alternative: neuer, alter Flughafen bei Albenga

Riviera Airport heißt der neue Flugplatz für Privatjets und Maschinen bis zu 60 Tonnen Startgewicht in Villanova d’Albenga. Im Hubschrauber sind es nur 20 Minuten bis nach Monaco, im Auto eine knappe Stunde. Eine interessante Alternative zu den Flughäfen an der Côte d’Azur.Read more

Ikea im „Eco-Vallée“ Nizzas: Im Oktober soll’s endlich losgehen

Im kommenden Monat sollen die Bauarbeiten für eine Ikea-Filiale in Nizza starten. Das hat Bürgermeister Christian Estrosi verkündet. Nach mehr als zehn Jahren der Planung und des Widerstandes sieht es nun so aus, als könne nichts mehr den Bau eines Ablegers des schwedischen Einrichtungskonzerns an der Côte d‘Azur verhindern.Read more

Seiten