Haupt-Reiter

Alpes-Maritimes: Die Wasserqualität lässt zu wünschen übrig

WISSENSWERTES

Das französische Gesundheitsministerium testete die Wasserqualität von Frankreichs Stränden. Das Ergebnis fiel insgesamt sehr gut aus. Mehrere Badestrände im Departement Alpes-Maritimes bewegen sich jedoch, den Kriterien der EU zufolge, im unteren roten Bereich.

Am Mala Beach kann man bedenkenlos baden gehen. Photo:©Maxime CoquardDie Hitze an der Côte d’Azur lässt nicht nach. Ein erfrischendes Bad im Meer kann dabei helfen, die heißen Temperaturen auszuhalten. Allerdings sollte man sich vorher überlegen, an welchem Strand man den Kopf wirklich bedenkenlos unter Wasser tauchen kann. Seit 2013 testet das französische Gesundheitsministerium die Wasserqualität an Frankreichs Stränden. Dabei werden die bakterielle Belastung sowie die Verunreinigung durch Müll nach den Kriterien der Europäischen Union geprüft. Wie FranceInfo berichtete, ist die Wasserqualität insgesamt an den meisten Stränden sogar excellent. Im Departement Alpes-Maritimes wurde die Wasserqualität jedoch an 13 Stränden gerade „ausreichend“ eingestuft.

Von 12 insgesamt möglichen Punkten im Zeitraum zwischen den Jahren 2013 und 2016 erreichten 13 Strände gerade einmal die Hälfte der Punktzahl. Zehn Strände schnitten sogar noch schlechter ab. Die Qualität des Wassers entspricht nur der Stufe „ausreichend“, entsprechend den Kriterien der Europäischen Union. Am schlechtesten schnitt der Strand „Lansberg“ in Saint-Laurent-du-Var ab. Die EU-Richtlinien sind sehr streng, um für ein risikofreies Badevergnügen zu garantieren. An als „unzureichend“ eingestuften Stränden könnte die bakterielle Belastung des Wassers sogar für die Gesundheit schädlich sein.

Diese zehn Strände im Departement Alpes-Maritimes erreichten nur weniger als die halbe Punktzahl:

Cagnes-sur-Mer: Le Grand Large (2 Punkte)
Nizza: Lanterne und Militaire (jeweils 5 Punkte)
Menton: Gorbio (5 Punkte)
Saint-Jean-Cap-Ferrat: Passable (5 Punkte)
Villefranche-sur-Mer: Marinieres (5 Punkte)
Saint-Laurent-du-Var: Cousteau (5 Punkte), Les Flots Bleues (4 Punkte) und Lansberg (1 Punkt)
Cannes: Nouveau Palais (3 Punkte)

Unbedenklich baden kann man vor allem an den Stränden, die mit der Blauen Flagge gekennzeichnet sind.

 

Elena Stahlmann