Haupt-Reiter

Feuer bei Bormes-les-Mimosas zweifellos Brandstiftung

WISSENSWERTES

Seit Montag brechen immer wieder Waldbrände in den Departements Alpes-Maritimes und Var aus. Besonders letzteres ist schwer betroffen. Am heutigen Donnerstag, 27. Juli, sind dort immer noch drei Brände aktiv. Der Brand bei Bormes-les-Mimosas wird mittlerweile auf Brandstiftung zurückgeführt.

Der Brand bei Bormes-les-Mimosas. Photo: Rolf LiffersSeit nun schon vier Tagen halten mehrere Waldbrände die gesamte Côte d’Azur in Atem. Zahlreiche Feuer brachen in den Departements Alpes-Maritimes und Var aus, die große Schäden verursachten. So wurden allein im Var bisher 3500 Hektar Vegetation zerstört, insgesamt etwa 7000. Drei Brände sind im Var immer noch aktiv: bei Bormes-les-Mimosas, am Golf von Saint Tropez und bei Artigues (Richtung Aix-en-Provence).

Es sind insgesamt 1187 Einsatzkräfte mit 258 Fahrzeugen vor Ort, zahlreiche freiwillige Helfer, das Rote Kreuz und die Protection Civile kümmern sich um die evakuierten Personen. Das Feuer bei Bormes-les-Mimosas breitete sich in der letzten Nacht zwar nicht mehr weiter aus, ist aber immer noch stark. Daher wird dazu geraten, die Gegend um Bormes weiträumig zu umfahren. Der Präsident der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur Renaud Muselier sprach gestern, 26. Juli, davon, dass das Feuer zweifellos auf Brandstiftung zurückzuführen sei. Man werde alles dafür tun, um die Verantwortlichen zu finden.

Das Feuer bei Artigues galt gestern unter Kontrolle gebracht, entfachte sich jedoch heute gegen Mittag wieder. Die 450 Feuerwehrleute kämpfen erneut gegen die Flammen.

Der ununterbrochene Kampf gegen die Waldbrände entfachte auch Diskussionen über die veralteten Löschflugzeuge. Mehrere lokale Politiker bemängelten die überholten Maschinen und deren unzureichende Anzahl. Frankreich bat bereits am Dienstag die Europäische Union um die Unterstützung durch weitere Löschflugzeuge. Da jedoch ähnliche Trockenperioden und Hitzewellen aufgrund des Klimawandels auch in den nächsten Jahren zu erwarten sind, sollte das Kontingent auf jeden Fall aufgestockt und die Ausrüstung modernisiert werden, so die Kritiker.

 

Elena Stahlmann