Haupt-Reiter

Flughafen Nizza: Rekordjahr 2017 & Sommerflugplan 2018

WISSENSWERT

Im siebten Jahr in Folge hat der Flughafen Nizza Côte d’Azur einen Passagier-Rekord verzeichnet: Mit 13,3 Millionen Fluggästen (plus 900.000) war 2017 das erfolgreichste Jahr aller Zeiten. Der Zuwachs von 7,1 Prozent geht einher mit der Aufwertung von Terminal 2 mit neuen Geschäften und Restaurants sowie einem verbesserten Fluss des Passagierstroms.

Der Sommerflugplan sieht folgende Verbindungen nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz vor:

Deutschland
Berlin wird angeflogen von Easyjet (1 x täglich) und Eurowings (3 x wöchentlich). Ab dem 4. Juli kommen zwei Flüge wöchentlich nach Berlin-Tegel mit Easyjet hinzu (ganzjährig). Nach Köln/Bonn geht es mit Eurowings (täglich außer donnerstags) ebenso wie nach Düsseldorf (1 x täglich). Frankfurt wird weiterhin 4 x täglich mit Lufthansa angesteuert. Nach Hamburg fliegen Easyjet (täglich außer dienstags) und Eurowings (4 x wöchentlich). München ist aus Nizza zweimal in der Woche Ziel von Eurowings, 4 x täglich von Lufthansa. Und nach Stuttgart schließlich geht es mit Eurowings 3 x wöchentlich.

Österreich
In Österreich wird aus Nizza nur Wien angesteuert: Zwei tägliche Verbindungen gibt es mit Austrian Airlines, eine tägliche (außer samstags) mit Eurowings.

Schweiz
Nach Basel fliegt Easyjet (2 x täglich), nach Genf Easyjet (26 x wöchentlich) und Swiss (1 x täglich). Zürich wird aus Nizza ebenfalls angesteuert von Easyjet (3 x wöchentlich) und Swiss (4 x täglich).

Flughafen Marseille-Provence: 21 neue Verbindungen für 2018

Erstmals hat der Flughafen Marseille-Provence 2017 die Zahl von 9 Millionen Passagieren überschritten. Zu verdanken hat der Airport seinen Boom mit einem Anstieg von 6,2 Prozent vor allem dem internationalen Flugverkehr mit 5.361.235 beförderten Personen. Die Low-cost-Linien wie Ryanair (Faro & Valenzia), Easyjet (London Luton, Venedig & Berlin), Volotea (Wien, Split & Alicante) und Vueling (Algier) schlugen mit 2.400.948 Fluggästen zu Buche. London steht nach wie vor an erster Stelle der internationalen Ziele und verzeichnet einmal mehr eine Steigerung von 7 Prozent.

Und das ist nicht alles: Für 2018 sind 21 neue Verbindungen vorgesehen. So fliegt Swiss dreimal wöchentlich nach Zürich und Ryanair dreimal pro Woche nach Frankfurt. Auch Lufthansa fügt einen täglichen Flug zu den bereits operationellen 14 wöchentlichen Flügen nach Frankfurt hinzu – und zwar frühmorgens, besonders für Geschäftsreisende. Insgesamt fliegen 33 Fluggesellschaften in der Sommersaison 2018 von Marseille aus 107 Destinationen in 27 Ländern direkt an.