Haupt-Reiter

Günstiger Golfen: erster Golf-Pass für die Côte vorgestellt

SPORT

Diese Nachricht dürfte passionierte Golfspieler begeistern: Mit dem neuen «Pass Côte d’Azur Golfs» erhalten sie vergünstigten Zutritt zu verschiedenen Golfplätzen in den Departements Alpes-Maritimes und Var. Insgesamt 20 Plätze zwischen Toulon, Brignoles, Grasse und Cannes beteiligen sich an der Aktion.

Der neue «Pass Côte d’Azur Golfs» ist für die Herbst-Winter-Saison (1. November bis 31. März) und für die Frühjahr-Sommer-Saison (1. April bis 31. Oktober) erhältlich. Golfer können sich im Winter zwischen einem Pass für zwei oder vier Golfplätze (neun oder 18 Löcher) entscheiden, im Sommer ist nur die Variante für vier Plätze im Angebot. Ein Pass für vier 18-Loch-Golfplätze kostet jeweils ab 220 Euro, der Pass für nur zwei Plätze die Hälfte. Der 2-Plätze-Pass (9 oder 18 Löcher) ist nach dem ersten Einsatz sieben Tage gültig, der 4-Plätze-Pass 14 Tage.

Schon beim Kauf des Passes (www.cotedazur-golfs.com) entscheidet man sich für die Plätze, auf denen man spielen möchte. Anschließend erhält man per E-Mail Vouchers und alle nötigen Informationen über die Plätze und kann seine Spielzeiten reservieren. Der «Pass Côte d’Azur Golfs» ermöglicht seinem Besitzer Zugang zu weiteren Vergünstigungen bei Partnern in der Region.

Die Idee zum Pass stammt von Vertretern des Gemeindezusammenschlusses Pays de Grasse: Golfer sollen animiert werden, die zahlreichen, ganz unterschiedlichen Anlagen der Gegend zu erkunden. Jérôme Viaud, der Bürgermeister der Parfümstadt, hat das Angebot, das in Zusammenarbeit mit dem Comité Régional du Tourisme (CRT) umgesetzt wurde, gestern in Opio vorgestellt.

 

Folgende Golfplätze sind dabei:

Grasse: Golf du Claux Amic, Golf Coutnry Club Saint-Donat
Opio: Golf d’Opio Valbonne
Châteauneu-de-Grasse: Golf de la Grande Bastide
Mougins: Royal Mougins Golf Resort & Spa, Golf Country Club Cannes-Mougins
Mandelieu-La Napoule: Golf Old Course, Riviera Golf de Barbossi
Biot: Le Provençal Golf
Valbonne: Victoria Golf Club
La Martre: Gold du Château de Taulane
Valberg: Valberg Golf Club
Tourrettes: Golf de Terre Blanche
Saint-Raphaël: Golf Blue Green Estérel
Roquebrune-sur-Argens: Golf de Roquebrune Resort
Sainte-Maxime: Golf Blue Green Sainte-Maxime
La Motte-en-Provence: Golf de Saint-Endréol
Brignoles: Barbaroux Golf Course
Nans-les-Pins: Golf de Sainte-Baume
Saint-Cyr-sur-Mer: Golf Dolce Frégate Provence

AS