Haupt-Reiter

Inselkunst: Warhol und Lichtenstein auf Porquerolles

KUNST & KULTUR

Am kommenden Samstag, 2. Juni, eröffnet auf der naturgeschützten Insel Porquerolles vor Hyères im Var ein außergewöhnliches Museum. Die Kunst-Stiftung Carmignac um Gründer Edouard Carmignac hat ein typisch provenzalisches Landhaus in einen Tempel moderner Kunst verwandelt. Umgeben von üppigem Grün über tiefblauem Meer hängen hier in den kommenden Monaten schrille Pop-Art-Werke neben hochaktuellen Künstlern.

Ein Schwerpunkt des Sammlers Edouard Carmignac – Geschäftsmann mit geschätztem Milliarden-Vermögen – liegt auf amerikanischer Kunst der 1980er-Jahre mit Werken von Ikonen wie Andy Warhol, Roy Lichtenstein und Jean-Michel Basquiat. Aber auch Gerhard Richter, Willem de Kooning, Martial Raysse oder aufsteigende Sterne wie Zhang Huan und El Anatsui sind vertreten.

Neben der Kunst besticht auch das umgebaute Mas: In die untere Etage strömt Tageslicht durch einen in die Decke eingelassenen Pool mit gläsernem Boden.

Zur Ausstellungsfläche von 2000 Quadratmetern im Inneren des neuen Museums gesellt sich ein 15 Hektar großer Skulpturenpark. Eintritt: 12 Euro. In den Sommermonaten täglich geöffnet von 10 bis 20 Uhr.

www.fondationcarmignac.com