Haupt-Reiter

Macron-Voyeure: Paris lässt Drohnenflug über Bormes untersuchen

MENSCHEN

Eine Drohne unbekannter Herkunft hat das Fort de Brégançon überflogen, wo Brigitte und Emmanuel Macron seit dem Wochenende Ferien machen. Der Élysée-Palast in Paris hat bereits eine Untersuchung eingeleitet.

Schon Präsident Nicolas Sarkozy und seine Frau Carla Bruni hatten sich während seiner Amtszeit von Überflügen belästigt gefühlt und daraufhin ein Überflugverbot für den Bereich des Forts erlassen. Damals waren noch keine Drohnen im Einsatz. Die Paparazzi kamen im Hubschrauber.

Während des kleinen Gipfels von Macron und der britischen Premierministerin Theresa May am letzten Freitag in Bormes hatten Brigitte Macron und der Begleiter von May das 2000-jährige Dorf besichtigt. Erstes Ziel war die Kapelle Notre-Dame-de-Constance. Nach einem Besuch der Kirche Saint-Trophyme bummelten sie durch die Gassen, wo sie sofort von zahlreichen unentwegt knipsenden Touristen umringt wurden.

R.L.