Haupt-Reiter

Oetker Collection verbannt Plastik aus ihren Luxushotels

LIFESTYLE

Als Beitrag zum Umweltschutz hat die deutsche Oetker Collection Plastik aus ihren Luxushotels weltweit verbannt. In Südfrankreich sind davon das Wintersporthotel L’Apogée in Courchevel, das Château Saint-Martin & Spa sowie das Hôtel du Cap-Eden-Roc an der Côte d’Azur betroffen.

Die durch die Verwendung von Einweg-Plastik-Produkten verursachte Umweltverschmutzung und deren Auswirkungen auf die Tierwelt in den unterschiedlichen Destinationen der Oetker Collection sorge "für zunehmende Besorgnis", heißt es in einer aktuellen Presseerklärung. Zunächst werde auf Kunststoffgegenstände wie Strohhalme, Löffel, Becher, Deckel, Zuckerwürfelverpackung und Wattestäbchen verzichtet.

Die Oetker Collection hat sich nach eigenen Angaben dem UN Global Compact sowie den Sustainable Development Goals verpflichtet, die alle in dem anstehenden Nachhaltigkeitsbericht 2017 erfasst werden sollen.

R.L.