Haupt-Reiter

Place Rossetti in Nizza – der perfekte Platz für den Apéro?

WISSENSWERTES

Kaum ein Ritual zelebrieren die Franzosen so feierlich wie den Aperitif. Lonely Planet hat den Place Rossetti in Nizza zu einem der zehn besten Orte in Frankreich gekürt, um den Apéro zu genießen. Wir vom RivieraZeit-Team können die Auswahl nicht nachvollziehen und haben unsere eigenen Lieblingsorte zusammengestellt. Und wo ist Ihrer?

Der Ausblick von der Dachterrasse des Plaza-Hotels. Photo: RivieraPressOb Kir, Wein, Pastis oder ein Saft – das Getränk vor dem Essen, mit Knabbereien, Oliven oder Nüssen  serviert, ist ein fast obligatorisches Ritual in Frankreich. Ein Abend ohne Aperitif? Auf keinen Fall! Die Franzosen lieben ihren Apéro in geselliger Runde. Er soll den Appetit anregen und die Verdauung fördern. Aber Hand aufs Herz: Eigentlich ist der Apéro einfach das wohl schönste Ritual, um Freunde zu treffen, den Feierabend oder die Ferien zu genießen und dem Geheimnis des savoir-vivre auf die Spur zu kommen.

Daher hat der Reiseführer Lonley Planet auf seiner Internetseite die 10 schönsten Plätze Frankreichs für den Aperitif gekürt. Darunter ist auch der Place Rossetti in der Altstadt Nizzas. Begründet wurde die Auswahl folgendermaßen: „Am Place Rossetti ein Eis zu essen ist wie in das dolce vita einzutauchen, nur einige Kilometer von der italienischen Grenze entfernt.“ Die Atmosphäre am Platz sei durch die kleinen Seitengassen, den Brunnen und die Kathedrale Sainte-Réparate besonders einladend, um einfach mal nichts zu tun.

Tatsächlich? Für uns vom RivieraZeit-Team ist es mit der Idylle des Platzes nicht weit her: Menschenmassen drängeln sich tagtäglich, vor allem im Sommer, über den Platz. Bis man endlich an der Reihe ist sein Eis zu bestellen, ist man selbst in der Hitze schon fast zerflossen, und in den Cafés ist meistens auch kein Tisch mehr frei. Ein so feierliches Ritual wie der Apéro braucht eine entspanntere Atmosphäre!

An Alternativen mangelt es in Nizza sicherlich nicht. Wir haben eine kleine Auswahl der Lieblingsplätze der Redaktion zusammengestellt. Ein Hinweis jedoch noch vorweg: Von diesen Orten kommen Sie nicht so schnell los. Ganz nach südfranzösischer Manier könnte es passieren, dass sich dort der Apéro länger hinzieht als geplant und sich der kurze Aperitif in eine munteren Runde mit einem Essen in aller Einfachheit verwandelt…

Place Garibaldi

Auch hier herrscht zwar reges Treiben, doch der Platz ist weitläufig. Ein Brunnen mit der Statue des Admirals Garibaldi schmückt den Platz, umrahmt von duftenden Bäumen einer rosa blühenden Mimosenart. In einigen der zahlreichen Cafés gibt es das Glas Wein zwischen 18 und 20 Uhr für zwei Euro, inklusive Knabbereien. Einziger Wermutstropfen: Die Kellner haben alle Hände voll zu tun, sodass die Bestellung manchmal etwas auf sich warten lässt.

Place du Pin

Der Place du Pin, der zwischen Place Garibaldi und dem Hafen liegt, ist ein geheimes Schmuckstück der Stadt. Hier tummeln sich die Einheimischen. Die Bars und Restaurants sind gemütlich eingerichtet. Der Platz ist belebt, die Atmosphäre locker und entspannt und lädt zum Verweilen ein.  

Dachterrasse des Plaza-Hotels

An kaum einem anderen Ort kann man das Farbspiel des Sonnenuntergangs in Nizza so gut beobachten wie auf der Dachterrasse des Plaza-Hotels in der Nähe des Place Masséna. Von dort aus kann man weite Teile der Stadt überblicken und den Tag bei einem Glas Wein oder einem Cocktail entspannt ausklingen lassen. In den Sommermonaten von Juni bis September finden jeden Dienstag und Donnerstag ab 19 Uhr After Work Partys mit DJs statt.

Strandbars

Natürlich dürfen in Nizza auch Apéros in den diversen Strandbars nicht fehlen. Ob bei ausgelassener Stimmung mit Musik in den Bars am Quai des Etats Unis wie der moovida oder Waka Bar oder direkt am Strand mit Meeresrauschen beispielsweise im Le galet: Die Auswahl ist groß! Den Meerblick gibt es gratis obendrauf.

La Reserve de Nice

Etwas schicker kann der Aperitif  etwas außerhalb in der Nähe des Hafens in der Reserve de Nice eingenommen werden. Der Panoramablick über die Baie des Anges ist besonders in den Abendstunden unvergesslich. Einen Namen hat sich das Restaurant ausserdem durch seine ausgezeichnete Küche gemacht.

Und wo genießen Sie Ihren Apéro am liebsten?

 

 

Elena Stahlmann