Haupt-Reiter

Top Marques: 15. Supercar-Messe mit Weltneuheiten

MONACO

Jubiläum für die Ausstellung der teuersten, kraftvollsten, extravagantesten Wagen: Zum 15. Mal wird vom 19. bis 22. April im Grimaldi Forum zur Supercar-Messe “Top Marques” geladen. Neben den Autos erwartet die Besucher Luxus in den verschiedensten Ausprägungen: beispielsweise Uhren, Schmuck und sogar „Superboats“ werden präsentiert.

Größer, schneller, weiter: Ums Dreifache hat sich die Messe „Top Marques“ in den vergangenen 15 Jahren erweitert und ist heute drittgrößte Veranstaltung im Kalender des Fürstentums. Mehr als 40.000 Besucher kommen Jahr für Jahr zur Supercar-Ausstellung ins Grimaldi Forum.

Zu den Highlights der diesjährigen Jubiläums-Ausgabe zählen 30 Supercars, die zum Probefahren auf der F1-Strecke bereitstehen, darunter der neue Zenvo, der erstmals überhaupt gefahren werden darf. Unter den Wagen der Superlative ist überdies das angeblich schnellste Supercar der Welt: „Missile“ von Corbellati – mit einer geschätzten Höchstgeschwindigkeit von 500 km/h. Zu den vier Weltprämieren, die nach Monaco kommen, zählt ein extrem leichtgewichtiges Hybrid-Hypercar vom slowenischen Hersteller Tushek, das es immerhin auf stolze 380 km/h bringt.

Größer denn je ist die Anzahl „grüner“ Wagen, die ausgestellt werden. Eines der Elektro-Sport-Autos wurde speziell für Fürst Albert, den Schirmherr der Veranstaltung, designt. Ein Leckerbissen für Fans sollte auch die Privat-Kollektion von Oldtimern auf 300 Quadratmetern Showfläche werden, die einst Staatsmännern gehörten.

Eintritt: ab 39 Euro. Geöffnet täglich von 10 bis 20 Uhr, am Sonntag bis 19.30 Uhr.

RZ-Leser können Eintrittskarten gewinnen! Bitte eine E-Mail mit dem Betreff “Top Marques” sowie der Angabe Ihrer Adresse bis zum 5. April an secretariat@riviera-press.fr senden.

www.topmarquesmonaco.com