Haupt-Reiter

Trockenheit im Var: Präfekt verordnet Wassersparmaßnahmen

WISSENSWERT

Aufgrund der andauernden großen Trockenheit ist die Bevölkerung in Teilen des Departements Var ab sofort und bis auf weiteres aufgerufen, den Wasserverbrauch zu senken. Unter anderem das Befüllen von Pools oder das Waschen von Autos auf dem eigenen Grundstück ist Privatleuten dort untersagt.

©GerritR, Segmentartig verformte Sonne taucht in horizontnahe Wolken. Estreito da Calheta II Ausschnitt, CC BY-SA 4.0Der Präfekt des Departements Var hat heute die Gemeinden, die sich im Wassereinzugsgebiet des Flusses Argens befinden, unter „Trockenheits-Alarm“ gestellt. Als Faustregel gilt, dass der Wasserkonsum um 20 Prozent gesenkt werden sollte. Zu den verordneten Maßnahmen gehört unter anderem das Verbot, zwischen 9 und 19 Uhr seinen Rasen zu sprengen oder Grünanlagen zu gießen. Es ist außerdem verboten, sein Auto außerhalb professioneller Waschanlagen zu waschen oder Swimmingpools aufzufüllen. Brunnenanlagen, außer jene, die über einen geschlossenen Wasserkreislauf verfügen, sind auszuschalten. Die übrigen Gebiete des Departements stehen unter der Alarm-Stufe „Wachsamkeit“ und auch dort wird darum gebeten, achtsam mit den Wasserressourcen umzugehen.

Zum Einzugsgebiet des Flusses Argens zählen folgende Gemeinden:
Les Adrets-de-l'Esterel, Ampus, Les Arcs, Aups, Bagnols en Forêt, Bargemon, Barjols, Besse-sur-Issole, Bras, Brignoles, Brue-Auriac, Cabasse, Callas, Camps- La-Source, Le Cannet-Des-Maures, Carces, La Celle, Chateaudouble, Chateauvert, Claviers, Correns, Cotignac, Draguignan, Entrecasteaux, Esparron, Figanieres, Flassans-sur-Issole, Flayosc, Forcalqueiret, Fox-Amphoux, Fréjus, La Garde-Freinet, Gareoult, Gonfaron, Lorgues, Le Luc, Les Mayons, Mazaugues, Montferrat, Montfort-sur-Argens, La Motte, Le Muy, Nans-Les-Pins, Neoules, Ollieres, Ponteves, Puget-sur-Argens, Rocbaron, Roquebrune-sur-Argens, La Roquebrussanne, Rougiers, Salernes, Seillans, Seillons-source-d'Argens, Sillans-la-Cascade, Saint-Antonin-Du-Var, Saint-Martin-De-Pallieres, Saint-Maximin-la-Sainte-Baume, Saint-Paul-en-Forêt, Saint-Raphaël, Sainte-Anastasiesur-Issole, Taradeau, Tavernes, Le Thoronet, Tourtour, Tourves, Trans-En-Provence, Le Val, Varages, La Verdière, Vidauban, Villecroze, Vins-Sur-Caramy.

Die Bürgermeister aller Gemeinden können jeweils weitere Sparmaßnahmen anordnen.

JM