Haupt-Reiter

Wal-Schutz im Mittelmeer: Drei Länder, drei Projekte

CÔTE D’AZUR

Monaco, Frankreich und Italien haben kürzlich beschlossen, gemeinsam drei wissenschaftliche Projekte zur weiteren Erforschung und zum Schutz von Walen zu starten.

Konkret sollen der Plastikmüll vor den Küsten der drei Länder reduziert sowie der Einfluss von Umweltgiften auf die Tiere gemessen und verringert und schließlich Strategien entwickelt werden, die das Risiko für die Kollision mit Blau- und Pottwalen reduzieren.

Die Projekte, die bereits seit Januar laufen, sind Teil des Drei-Länder-Abkommens „Pelagos“. Es steht ein Budget von 250 000 Euro zur Verfügung.

www.sanctuaire-pelagos.org