Haupt-Reiter

XXL-Regatta: Riesen-Trimarane pflügen durchs Mittelmeer

SPORT

Die weltgrößten Renn-Trimarane kommen erstmals nach Nizza: Hier starten die mutigsten Skipper (darunter der letzte Vendée-Globe-Sieger) Ende April die vielleicht aufregendste Regatta, die das Mittelmeer je gesehen hat – die «Nice UltiMed».

Vor der Küste Nizzas fällt am Mittwoch, 2. Mai, um exakt 13.02 Uhr der Startschuss zu zwei großen Runden: Von Nizza geht’s mit den 23 Meter breiten und 35 Meter hohen Trimaranen zunächst nach Korsika, dort an der Ostküste runter bis Sardinien; die Insel wird ebenfalls umschifft, ehe es quer durchs Meer bis zu den Balearen geht und von dort wieder Richtung Küste Südfrankreichs. Publikumswirksam immer in Ufernähe führt es die Extremsegler von Marseille zurück zum Ausgangspunkt. Die zweite Schleife wird so gewählt, dass die Segler am Nachmittag des 5. Mai im Ziel in Nizza einlaufen.

Schon im Vorfeld wird die Regatta dem Publikum schmackhaft gemacht: mit einem Prolog ohne Renncharakter, der am Freitag, 27. April, von Marseille nach Nizza führt und unterwegs Halt macht in La Ciotat, Toulon, Saint-Tropez, Saint-Raphaël, Cannes und Antibes.

So richtig in Rennstimmung bringen werden sich die Segler am Sonntag, 29. April. Bei einer Generalprobe führt es sie von Nizza an der Küste entlang Richtung Saint-Tropez und bei voller Geschwindigkeit zurück Richtung Menton, von wo es in wieder gemäßigtem Tempo über Monaco und Cap Ferrat zum Ausgangshafen geht.

www.niceultimed.com