AKTUELL

  • Nizza: Brand bei Castagniers zerstört 120 Hektar Waldgebiet

    Gestern Nachmittag, 17. Juli, brach im Norden von Nizza bei Castagniers ein Feuer aus. Die ganze Nacht lang waren rund 450 Feuerwehrleute im Einsatz. Der Brand zerstörte 120 Hektar Wald, konnte aber mittlerweile unter Kontrolle gebracht werden.

  • Alpes-Maritimes: Die Wasserqualität lässt zu wünschen übrig

    Das französische Gesundheitsministerium testete die Wasserqualität von Frankreichs Stränden. Das Ergebnis fiel insgesamt sehr gut aus. Mehrere Badestrände im Departement Alpes-Maritimes bewegen sich jedoch, den Kriterien der EU zufolge, im unteren roten Bereich.

  • Nizza: Hommage an die Opfer des Terroranschlags

    Am letzten Freitag, 14. Juli, jährte sich der Terroranschlag in Nizza. An der Gedenkfeier nahm auch der französische Staatspräsident Emmanuel Macron teil. Die Zeremonie forderte viel Kraft sowohl von den Familien der Opfer als auch von den Teilnehmenden. Der Sänger Calogero brach während seines Auftritts in Tränen aus und musste sein Lied vorzeitig beenden.

  • Klassische Musik in Cannes: Les Nuits musicales du Suquet

    Am kommenden Mittwoch, 19. Juli, starten in Cannes „Les Nuits musicales du Suquet“. An insgesamt vier Abenden finden Konzerte klassischer Musik statt. Unter den Künstlern befindet sich auch ein deutsches Quartett.

  • Nizza - ein Jahr nach dem Anschlag. Eine Bestandsaufnahme

    Rund ein Jahr ist seit dem Terroranschlag vom 14. Juli letzten Jahres in Nizza verstrichen. Die Zeit vergeht, doch die Trauer bleibt. Der Nationaltag wurde zu einem schrecklichen Alptraum, der die Stadt tiefgreifend veränderte. Eine Bestandsaufnahme.

  • Polizeieinsatz in Antibes: Böller mit Schüssen verwechselt

    Gestern Nachmittag, 12. Juli, löste in Antibes ein Böller einen Polizeieinsatz aus. Zeugen hatten den Knall als Schüsse interpretiert. Aufgrund der Gedenkfeier in Nizza am morgigen Freitag, 14. Juli, ist das Aufgebot von Sicherheitskräften besonders groß.

  • Var: Sehr hohes Brandrisiko in mehreren Waldgebieten

    In vier Waldmassiven des Departements Var steht die Alarmstufe für Brandgefahr auf Rot. Der Zugang zu den entsprechenden  Gebieten ist verboten. Zudem gibt es Verbote und Hinweise der Präfektur, die zur Vermeidung von Waldbränden unbedingt eingehalten werden sollten.

  • Wohnsteuer in Frankreich: Reform tritt ab 2018 in Kraft

    Am Sonntagnachmittag, 9. Juli, kündigte das Wirtschaftskabinett den Wegfall der Wohnsteuer für wahrscheinlich 80 Prozent der französischen Haushalte ab 2018 an. Die Reform der Wohnsteuer war eines der Wahlversprechen des französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron. Auch deutsche Hausbesitzer an der Côte d’Azur können von der Steuerentlastungen profitieren.

Seiten