AKTUELL

  • Fatih Akin ist zurück: 70. Filmfestival voller Überraschungen

    Ein Film im Hauptwettbewerb, einer in der Nebenreihe «Un certain regard»: Das deutsche Kino ist beim heute in Cannes beginnenden Filmfestival gleich doppelt im Rennen. Die Sicherheitsvorkehrungen seien indessen so hoch wie nie, versicherte gestern der Präfekt der Alpes-Maritimes, Georges-François Leclerc – mit Überwachung an Land, zu Wasser und in der Luft.

  • Untrügliche Nase: Dior-Ausstellung eröffnet morgen in Grasse

    Dior? Kennt jeder – auch 60 Jahre nach dem Tod des Gründers. Dior-Parfüme stehen nach wie vor in den Regalen mit den teuersten Düften, Dior-Werbung ist legendär. Aber wussten Sie, dass der Modemacher einen engen Bezug zu Grasse und Umgebung hatte? Zu erkunden ab morgen im dortigen Internationalen Parfümmuseum MIP.

  • Porträt von Picasso-Muse für 41 Millionen Euro versteigert

    Bei einer Auktion in New York ist das Porträt „Femme assise, robe bleu“ von Pablo Picasso versteigert worden. Das Auktionshaus Christie’s teilte jetzt mit, es habe umgerechnet 41 Millionen Euro eingebracht. Verkauft wurde das Bild aus Privatbesitz – an wen, ist nicht bekannt. Das Gemälde aus dem Jahr 1939 zeigt Picassos damalige Muse Dora Maar auf einem Stuhl sitzend. Die Beziehung der Fotografin, die sich aus Liebe zu Picasso der Malerei zugewandt hatte, hielt acht Jahre und zerbrach 1943, als er die 21-jährige Françoise Gilot kennen lernte. Die Trennung von Picasso, der ihr mehrere Stillleben, Zeichnungen und ein Haus im kleinen Ménerbes in der Provence überließ, konnte Maar nicht verwinden. Sie lebte von da an isoliert in ihrer dortigen Wohnung und mied gemeinsame Freunde. 

  • Raumschiffe beim Fangenspielen: Monaco begeistert mit E-Prix

    Der Deutsche Nick Heidfeld schreibt in Monaco Geschichte: Als erster Pilot stand er sowohl in der Formel 1 als auch in der vor drei Jahren eingeführten Elektro-Rennserie Formel E im Fürstentum auf dem Siegerpodest. Beim Rennen am Samstag landete er – mit ein wenig Glück, zugegeben – auf Platz drei. Gewonnen hat wie bei der Premiere im Fürstentum vor zwei Jahren der Schweizer Sébastien Buemi vor Lucas di Grassi.

  • Mit Regionalkolorit: Newtons "Icônes" in Nizzas Fotomuseum

    Optisch schön und richtig belichtet: Das Musée de la Photographie von Nizza ist kürzlich vom Boulevard Dubouchage in die hochtouristische Altstadt umgezogen. Der Standortwechsel hat unter Lokalpatrioten heftige Kontroversen ausgelöst. Über derlei Querelen erhabene Besucher erkennen jedoch schnell: Die Entscheidung war richtig. Auch die der aufsehenerregenden Newton-Ausstellung als Eröffnungs-Highlight.

  • Grasse: „Expo Rose“ mit viel Pomp in der Altstadt eröffnet

    Zum Bersten voll war der Place de L’Evêché in Grasse gestern Abend, als Bürgermeister Jérôme Viaud mit viel Pomp und illustren Gästen die 47. „Expo Rose“ eröffnete. Bis zum Sonntag, 14. Mai, regiert die Königin der Blumen in der prachtvoll geschmückten Parfümstadt.

  • Mit den Stars der Formel 1 auf Tuchfühlung

    Vom 25. bis 28. Mai herrscht in Monaco der alljährliche Ausnahmezustand rund um den engen Stadtkurs. Einzigartige Formel-1-Erlebnisse bietet die Amber Lounge - darunter drei Nächte After-Party, wo VIPs und Rennfahrer dem Blitzlichtgewitter der Medien zu entfliehen suchen. Wir verlosen Eintrittskarten!

  • Gute Umweltqualität: 27 blaue Flaggen für Liguriens Badeorte

    Nicht nur die Schönheit der italienischen Strände ist anziehend, auch ihre Umwelt- und Wasserqualität ist in weiten Teilen hervorragend. Dafür bekamen 163 Küstenorte in diesem Jahr das Öko-Label der blauen Flagge. Die Region Ligurien mit 27 ausgezeichneten Gemeinden bietet die meisten einwandfreien Strände in Italien.

Seiten