AKTUELL

  • Gemapi: Die neue Hochwassersteuer (nicht nur) der Metropole Toulon

    Die Regierung hat Anfang des Jahres die Einführung einer Hochwasser-Steuer beschlossen. Diese wird jetzt von der Metropole Toulonnaise umgesetzt. Es handelt sich um die sogenannte Gemapi-Steuer (Gestion des milieux aquatiques et prévention des inondations), also Hochwasser- und Gewässerschutzmanagement. Hiermit überträgt der Staat zunkünftig den Kommunen die Verantwortung für die Finanzierung der damit einhergehenden Maßnahmen. 

  • „Bessem“ in Mandelieu: exquisite Küche zu erschwinglichen Preisen

    Etwas versteckt in einem unbekannten Winkel von Mandelieu im vergangenen Jahr ein Restaurant eröffnet, das in Zukunft noch gewaltig von sich reden machen dürfte: Bessem heißt es, benannt nach dem Betreiber, einem jungen Koch, der das Wagnis eingeht, sein eigenes Ding auf höchstem Niveau zu machen.

  • Verkehrsunternehmen und öffentlicher Dienst: neue Streiks im April

    Ein bewegter Frühlingsanfang: Auch der April bringt Frankreich wieder Streiks. Kaum ist der erste Generalstreik in diesem Jahr überstanden, steht schon der nächste in den Startlöchern. 

     

  • Baubeginn im April: Happy End für Ikea in Nizza

    Nach langen Jahren zäher Verhandlungen ist es nun endlich entschieden: Der schwedische Möbelriese darf eine Filiale in Nizza bauen! Der Beginn der Bauarbeiten hatte sich zuletzt verzögert, weil ein Handelsverband Berufung eingelegt hatte. Diese ist nun vom Oberverwaltungsgericht in Marseille abgeschmettert worden.

  • Kinderkrankenhaus in Nizza feiert 130-jähriges Bestehen

    Weltweit bekannt wurde das Hospital Lenval an der Promenade des Anglais durch Angelina Jolie, die hier vor zehn Jahren ihre Zwillinge zur Welt brachte. Wenige wissen hingegen um die spannende Entstehungsgeschichte des Kinderkrankenhauses und seinen polnischen Begründer, Baron Léon Wladislas de Lenval. Was 1888 mit zwei Belegbetten begann, ist heute eine beeindruckende Institution zum Wohl des Kindes. 

  • Visionär: Macron plant Schulpflicht ab drei Jahren

    Sie gehört zu den zahlreichen Reformen von Emmanuel Macron: Die Einführung der Schulpflicht ab 3 Jahren. Bis zu 30.000 Kinder unter fünf Jahren gehen in Frankreich nicht in den Kindergarten. Das möchte der Präsident ändern. Der Grund: Statistische Erhebungen zeigen, dass Kinder stärker in der Grundschule davon profitieren, wenn sie den Kindergarten besucht haben.

  • Neue alte Heimat für die deutschsprachigen Protestanten in Nizza

    Besonders freudig wird das Osterfest in diesem Jahr für die Deutsche Evangelische Kirche Nizza: Nach fast sieben Jahren ohne feste Heimat kehrt die Gemeinde an den Ort zurück, wo vor mehr als 160 Jahren alles begann – in die lutherische Kirche Nizzas in der Rue Melchior de Vogüé. Zum ersten Gottesdienst an altem Ort lädt Pfarrer Gerhard Jacobs am kommenden Ostersamstag, 31. März.

  • Rosenball 2018: „Monaco takes Manhattan“ – ohne Fürst

    Traditionell hat die Fürsten-Familie von Monaco am vergangenen Wochenende die Saison mit dem Rosenballeingeläutet. Auch dieses Jahr hat die 64. Ausgabe dem Salle des Etoiles unvergleichlichen Glanz und Glamour verliehen – auch wenn der Landesherr selbst nicht anwesend sein konnte.

Seiten