AKTUELL

  • Deutsche Kanzlei berät in Wirtschafts- und Zivilrecht

    Rechtsanwalt Stefan Kesting (Hamburg/Cannes/Berlin) informiert in der „RivieraZeit“ regelmäßig über Besonderheiten im deutsch-französischen Recht. Er ist Spezialist für den deutsch-französischen Wirtschaftsverkehr und gerichtlich ermächtigter Übersetzer der französischen Sprache.

  • Nizza und die Welt trauern um die "Lady of Negresco"

    Eines der letzten Originale der internationalen Hotelszene ist in dieser Woche gestorben: Jeanne Augier, Eigentümerin des sagenumwobenen Luxushotels „Negresco“ an der Promenade des Anglais, einem Wahrzeichen der Stadt Nizza. Sie wurde 95 Jahre alt.

  • Wir wünschen unseren Lesern ein glückliches neues Jahr!

    … und wie ginge das besser als mit unserer neuen Print-Ausgabe, die in diesen Tagen in ausgewählte Kioske an der Côte d’Azur kommt beziehungsweise direkt zu unseren Abonnenten nach Hause! Wie gewohnt lesen Sie im neuen Heft zahlreiche Berichte, Reportagen und Interviews zu Themen, die uns hier im Süden bewegen.

  • Großer Spaß beim traditionellen Weihnachtsbad in Nizza

    Seit 74 Jahren wird in Nizza kurz vor dem Fest eine gemeinsame Erfrischung genossen: Am traditionellen Weihnachtsbad nahm, wie es sich gehört, auch der Bürgermeister der Stadt teil.

  • Schöner Leben ohne Plastik: Devise zéro déchet

    Es werden täglich mehr, damit der Müllberg kleiner wird: Menschen, die weniger Abfall produzieren wollen. Auch an der Côte-d’Azur gründen sich in Städten und selbst kleineren Bergdörfern Vereine, die ein Leben ohne Plastikhüllen, Einwegflaschen und Alufolie probieren.

  • Im Januar und Februar haben die Trüffelmärkte der Region Hochsaison

    Zum 23. Trüffelmarkt laden Grasse und Le Rouret wie gewohnt auch zu Anfang des Jahres 2019. Am Samstag, 5. Januar, steht die schwarze Knolle bei Sterne-Koch Jacques Chibois im Mittelpunkt. Eine Woche später wird Tuber melanosporum in Le Rouret gefeiert.

  • Ökologisch: Antibes testet einen Gratis-E-Shuttle

    Anfang November hat dieses kleine Gefährt in Antibes probeweise seinen Dienst aufgenommen: ein 6-sitziger Elektro-Minibus, der seine Passagiere auf Handzeichen kostenlos von A nach B fährt.

  • Billig-TGV der SNCF: Ab 19 Euro von Nizza nach Paris

    Seit Sonntag, 9. Dezember, fahren die Billig-TGV der französischen Staatsbahn SNCF von Paris auch bis nach Nizza. Zuvor war Marseille die Endhaltestelle im Südosten des Landes. Tickets für die «Ouigo»-Züge zwischen Paris und Nizza sind ab 19 Euro erhältlich, Kinder bis elf Jahre zahlen pauschal 8 Euro. Die Fahrtdauer vom Hauptbahnhof Nizza bis Paris beträgt 5 Stunden und 45 Minuten.

Seiten