AKTUELL

  • Nizza: Trauer um deutsche Künstlerin Hannelore Jüterbock

    Die deutsche Künstlerin Hannelore Jüterbock ist unerwartet am 13. Juni gestorben, wie ihre Tochter der Redaktion mitteilte. Die lebensfrohe Liebhaberin des Südens war besonders in der deutschen Community an der Côte d’Azur aufgrund ihrer artistischen Aktivitäten bekannt. Für Ende Juli ist eine Trauerfeier in Nizza vorgesehen.

  • Sommer-Festivals: Stars wie Ringo Starr erobern die Côte

    Ringo Starr eröffnet dieses Jahr den Reigen illustrer Gäste, die zu Monte-Carlos «Sporting Summer Festival» erwartet werden. Der Ex-Beatle steht am Freitag, 6. Juli, mit seiner All Starr Band im legendären Salle des Etoiles auf der Bühne. RIVIERAZEIT listet die wichtigsten Festivals des Sommers!

  • Eisernes Ungetüm bereitet Meeresgrund für Landerweiterung vor

    Seit einigen Wochen befindet sich ein stählernes Ungetüm vor der Küste Monacos. „Simon Stevin“, so heißt das eckige Schiff, bereitet den Meeresgrund für die geplante Landerweiterung vor. Das 192 Meter lange Schiff ist das weltweit größte seiner Art.

  • Die heißeste Nacht des Jahres: Frankreichs Fête de la Musique!

    Schon seit heute früh vibrieren in Frankreich Gitarrensaiten, erklingen Chöre und Bands auf Plätzen in Städten und Dörfern. So richtig los aber geht das Spektakel in den Abendstunden: Das Hexagon feiert seine jährliche Fête de la Musique - wie immer zum Sommeranfang am 21. Juni!

  • Forscher halten Zahl verendeter Delfine für normal

    127 tote Delfine und Wale an der französischen Mittelmeerküste - so lautet die traurige Bilanz für 2017. Damit war das Jahr ein schwarzes: Nur viermal innerhalb der letzten 40 Jahre hat es noch mehr verendete Meeressäuger innerhalb von zwölf Monaten gegeben.

  • Umstritten: Auch Antibes soll Multiplex-Kino erhalten

    Nach Nizza, Cagnes-sur-Mer, Cannes und womöglich Grasse erhält auch Antibes sein Multiplexkino. Mit dem Bau des frühestens in drei Jahren fertigen Komplexes wurde noch nicht einmal begonnen, da gibt’s allerdings schon Ärger um das Programm. Denn das „Cinema Casino“, seit 28 Jahren konkurrenzloser Filmvorführer in der Innenstadt, fühlt sich in seiner Existenz bedroht. 

  • Stichwort Prävention: Regierung will vorbeugen statt behandeln

    Mit dem Ziel, mehrere zehntausend Leben pro Jahr zu retten, hat die französische Regierung einen groß angelegten Präventions-Plan ausgearbeitet. 25 Maßnahmen umfasst das Projekt „Priorité prévention“, das sich der Staat innerhalb der nächsten fünf Jahre 400 Millionen Euro kosten lassen will. 

  • Kreditmakler: Rundum-Service für den Immobilien-Käufer

    Nicht nur wer Bankgeschäfte scheut, ist gut beraten mit einem Kreditmakler. Der Makler nimmt dem Kunden das Anklopfen an den verschiedensten Türen ab (Zeit-Ersparnis!), kennt sich aus in der Materie und liefert obendrein Ergebnisse, die ein Privatmensch kaum erzielen kann. Klar kostet der Makler – aber sein Preis wird durch die Ersparnisse für den Kunden bei der Finanzierung seines Immobilienprojektes in aller Regel deutlich aufgewogen. Ein Gewinn für alle Seiten: Bank, Vermittler und nicht zuletzt den Kreditnehmer.

Seiten