AKTUELL

  • Saisonauftakt im deutschen Kulturzentrum mit Top-Vorträgen

    Zur rentrée bläst auch das Deutsch-Französische Kulturzentrum Nizza: Los geht’s in der kommenden Woche mit ersten Veranstaltungen, darunter ein Vortrag über die verstorbene Politikerin Simone Veil. Vormerken sollten sich Interessierte auch schon mal den 3. Oktober. Am deutschen Nationalfeiertag ist Theo Koll, Leiter des ZDF-Hauptstadtstudios in Paris, zu Gast im CCFA und spricht über „Deutschland nach der Wahl“. 

  • Von kleineren und größeren Katastrophen an der Côte d’Azur

    Ein 55-Jähriger, der mit dem Auto in ein Restaurant in Nizza gerast war, ist in die Psychiatrie eingewiesen worden. Zudem wurde ein junger Brandstifter verurteilt. Auf freiem Fuß ist dagegen der Großteil der skrupellosen Uhrendiebe, die seit Juni an der Côte d’Azur ihr Unwesen treiben. Außerdem: Fürst Albert II. von Monaco wandte sich an die Katastrophenopfer von Wirbelsturm Harvey.

     

  • Côte d’Azur überwindet Tourismus-Krise nach Terroranschlag 2016

    coteIm Jahr 2017 hat die Côte d’Azur zur Freude der Branche viele Urlauber begrüßt. Nach einer sehr schlechten Saison aufgrund des Terroranschlages im letzten Jahr erholt sich der Tourismus. Das außergewöhnlich hohe Niveau des Vorzeigejahres 2015 kann jedoch nicht erreicht werden.

  • Elf Pflicht-Impfungen für Kinder ab dem 1. Januar 2018

    Ab dem 1. Januar 2018 gibt es in Frankreich acht neue Pflichtimpfungen für Kinder unter zwei Jahren. Insgesamt beläuft sich die Zahl der Pflichtimpfungen damit auf elf. Eltern, die ihre Kinder nicht impfen lassen, drohen Geld- und Gefängnisstrafen.

  • Nizzas älteste Einwohnerin stirbt im Alter von 110 Jahren

    Am gestrigen Dienstag gab Nizzas Bürgermeister Christian Estrosi den Tod der ältesten Einwohnerin Nizzas bekannt: Fernande Bataille. Die ehemalige Widerstandskämpferin wäre im Dezember 111 Jahre alt geworden.

  • Eine Pyramide aus Schuhen gegen Kriegsverbrechen

    schuheTäglich sterben viele Zivilisten durch den Einsatz von Bomben in bewohntem Gebiet. Am 23. September möchte Handicap International mithilfe von frankreichweiten Pyramiden aus Schuhen ein Zeichen des Protests setzen. Es werden Unterschriften für eine Petition gesammelt. In Nizza entsteht eine der Schuhpyramiden. Dort wird außerdem eine Entminung vorgeführt.

  • Umweltplakette für alle Fahrzeuge Pflicht

    Wer nach Frankreich fährt, sollte sich informieren, ob er auf seinem Weg eine Umweltzone passieren muss. Für Autos ohne Umweltplakette herrscht dort ein strenges Fahrverbot. Auch in Nicht-Umweltzonen können vorübergehende Fahrverbote erteilt werden, wenn die Schadstoffbelastung zu hoch ist.

  • Pamela Anderson demonstriert vor Marineland

    Pamela Anderson hat letzte Woche vor Marineland demonstriert. Sie empfindet Meerestierparks als unzeitgemäß. Außerdem setzt sie sich gegen Tiere in Zirkussen und Stierkämpfe ein.

Seiten