AKTUELL

  • Marseille: Scheitert Durchbruch eines HIV-Forschers am Geld?

    Erwann Loret forscht an HIV-Impfung

    Die Hoffnungen auf eine baldige Heilung HIV-Infizierter haben einen herben Dämpfer erhalten: Dem in Marseille forschenden Dr. Erwann Loret wurde gestern mit sofortiger
    Wirkung die weitere Arbeit an einem offenbar kurz vor dem Durchbruch stehenden therapeutischen Impfstoff verboten. Die nationale  französische Forschungsorganisation CNRS will ihn künftig stattdessen an Seeanemonen forschen lassen. Der Grund dürfte finanzieller Natur sein: Der von Loret entwickelte Impfstoff, der Infizierte heilen soll, wäre nicht nur nebenwirkungsfrei und einfach zu produzieren, sondern vor allem billiger als die herkömmlichen, lebenslang einzunehmenden Mittel zur Behandlung HIV-Infizierter. Ein Geschäft, das auf Kosten der aktuell gut verdienenden Hersteller ginge.

  • Kunst und Kitsch eines Sammlerpaares im Fürstentum

    Poipoi - Une Collection Privée à MonacoPuppe, Elefant, Weihnachtsbaum: Das Nouveau Musée National de Monaco (NMNM) widmet dem Sammlerpaar Francis und Josiane Merino mit „Poïpoï – Une Collection Privée à Monaco“ eine außergewöhnliche Ausstellung in der Villa Sauber. Die Schau ist noch bis zum 30. April zu sehen.

  • Mord in Monaco: Rätsel um erstochenen Küchenchef

    Mord in MonacoAm vergangenen Freitagabend wurde der Chefkoch des italienischen Restaurants Pulcinella in Monaco erstochen im Restaurant aufgefunden. Warum der 30-Jährige umgebracht wurde, ist noch ungeklärt. Ein Arbeitskollege steht im Verdacht, das Verbrechen begangen zu haben.

  • Straßenbahnlinie 2 in Nizza: Wieder Ärger auf der Baustelle

    TunnelarbeitenAm gestrigen Sonntagmorgen brachte ein Wasserleck die Tunnelarbeiten für die Straßenbahnlinie 2 in Nizza zum Erliegen. Es ist in diesem Monat bereits das zweite Problem auf der Großbaustelle– Experten und Gegner des Projektes läuten die Alarmglocken.

  • Von Schach bis zu Videospielen: Spielemesse in Cannes

    Internationale Spielemesse CannesAm kommenden Wochenende findet in Cannes die 31. Ausgabe der internationalen Spielemesse statt: 3.000 Anbieter gewähren einen Blick hinter die Kulissen der Branche, 100.000 Besucher werden erwartet.

  • Schlussverkauf: Nizzas Altstadt lockt mit Schnäppchen

    SchlussverkaufDer Winterschlussverkauf geht in den Endspurt: In der Altstadt von Nizza purzeln vom 1. bis zum 5. März in über 300 Geschäften noch einmal die Preise.

  • Kochen für Freunde: Im Casa della Rocca kocht der Chef selbst

    Peter DosotPeter Dosot hatte den Karriere-Olymp erreicht. Als Chef der 20-köpfigen Küchenbrigade eines Fünf-Sterne-Hotels in Gstaad verwöhnte er die Schönen und Reichen. In Ligurien nun ist er bewusst Einzelkämpfer und setzt auf die Ein-Menü-Philosophie.

  • Sozialwahl 2017: auch für Wahlberechtigte im Ausland

    Sozialwahl 2017Am 31. Mai 2017 findet die nächste Sozialwahl statt. Daran können auch die Wahlberechtigten der Deutschen Rentenversicherung Bund mit Wohnsitz in der Europäischen Union sowie in Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Schweiz teilnehmen. Dies teilt die Deutsche Rentenversicherung Bund in Berlin mit.

Seiten