AKTUELL

  • Kurz & kurios: Nachrichten zum Wochenende

    Für ein spanisches Paar läuft das Leben sehr leicht: Den vergessenen Teddybären ihres Sohnes ließen sie für 700 Euro mit dem Helikopter aus Saint-Tropez einfliegen. Nicht so gut lief’s für eine 103-Jährige in Marseille, bei der innerhalb von zwei Wochen zweimal eingebrochen wurde sowie für einen Mann, der wegen seiner Behinderung vom Paketlieferdienst diskriminiert wurde. Diese und andere Kuriositäten zum Wochenende haben wir für Sie in einer Presseschau zusammengefasst!

  • Diskrete Einblicke in Pigozzis berühmte Poolpartys von Antibes

    Prominenz allein genügt nicht: Wer zu den sagenhaften Poolpartys des millionenschweren Jetsetters Jean ("Johnny") Pigozzi ans Cap d’Antibes geladen werden will, muss sich für fotografisch vogelfrei erklären. Im Klartext heißt das: Er muss sich in der ganzen Privatheit der Villa Dorane vom Gastgeber knipsen lassen und grundsätzlich damit einverstanden sein, dass die Bilder später auch veröffentlicht werden.

  • Hafen Nizza: Hohe Verkehrsbelastung durch Sicherheitsmaßnahmen

    Aus Angst vor einem Terroranschlag gelten seit dem 10. Juli verstärkte Sicherheitsmaßnahmen am Hafen von Nizza. Dadurch kommt es zu Zeitverzögerungen beim Auffahren auf die Fähren. Durch die wartenden Autos entstehen Stau, Lärm und Abgase, die die Anwohner und Geschäfte stark belasten.

     

  • Hundehalter verurteilt: Deutsche entrüstet über pikante Marotte

    Wegen seiner Marotte, beim Gassigehen mit seinem Hund seinen Penis aus der Hose hängen zu lassen, ist ein Monegasse in dieser Woche von einem Einzelrichter in Monaco zu drei Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt worden.

  • Italien: Im Aquarium von Genua wurde ein Seehundbaby geboren

    In Genua wurde ein Seehundwelpe geboren. Die Geburt verlief komplikationslos. Da das Tier jedoch nicht gesäugt werden konnte, wird es nun mit der Flasche aufgezogen. Bald kann es von den Besuchern bestaunt werden und Namensvorschläge können eingereicht werden.

     

  • Miss-Wahl: Auslandsdeutsche des Jahres gesucht

    Die deutschen Auslandsmedien veranstalten dieses Jahr die erste Misswahl zur "Auslandsdeutschen des Jahres". Bewerben können sich Frauen bis 45 Jahre, die ihren Hauptwohnsitz im Ausland haben. Es geht dabei hauptsächlich um Engagement für die deutsche Kultur und weniger um Schönheit.

  • UEFA Champions League Qualifikation: Nizza verliert gegen Neapel

    Der OGC Nizza hat gestern 2:0  gegen Neapel verloren und sich somit nicht für die Champions League qualifiziert. In der Kritik steht vor allem Mario Balotelli, der beim ersten Tor der Italiener nicht auf dem Spielfeld war.

     

  • Nahe am Wohngebiet: Brand in Nizza unter Kontrolle gebracht

    In Ostnizza ist gestern nahe am Wohngebiet ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr bat darum, sich vom betroffenen Gebiet fern zu halten und die Löscharbeiten nicht zu behindern. Kurz vor Mitternacht war das Feuer unter Kontrolle gebracht. Etwa 40 Feuerwehrleute blieben die Nacht über im Einsatz.

     

Seiten