AKTUELL

  • "Die Krise hat uns kalt erwischt"

    CCI, Jean-Pierre Savarino, Fabien Paul, Michel Chevillon„Dieses Jahr sind wir die Touristen“ (frz. „Cet été, les touristes c´est nous“) - mit diesem Slogan will die Handels- und Industriekammer Nizza (CCI Nice Côte d´Azur) den Tourismus an der Côte d´Azur wieder ankurbeln. Am 9. Juli präsentierte die CCI Zahlen zur derzeitigen Wirtschaftslage sowie Pläne zur Wiederbelebung des örtlichen Tourismus.

  • Côte d’Azur: Die Touristen sind wieder zurück!

    Plage de l'Estagnol, Sommer, Ferien, Urlaub, Strand, AusflugDie letzten Monate machten Prognosen schwierig, ob und wann die ersten Sommertouristen an der Côte d’Azur eintreffen. Nur eines war schnell klar: Das Touristenprofil würde sich durch die Corona-Krise eindeutig verändern. Diesen Sommer werden hauptsächlich Franzosen zwischen Marseille und Menton erwartet, auch – aber weniger als sonst – Italiener, Schweizer und Deutsche. Und wir von der RZ konstatieren: Die Touristen sind zurück! Die Strände sind beinahe so voll wie eh und je.

  • Dreitägige Sommer-Golf-Akademien auch im Departement Var

    Urlaubs-Tipp von RZ-Golf-Experte Raimund Theobald: Bluegreen, eine französische Betreibergesellschaft für Golfplätze, bietet in den Sommerferien Golfkurse für alle Handicap-Klassen auf ihren Plätzen an. Auch auf den Anlagen des Golf de Sainte-Maxime und Golf l’Estérel im Var können Sie an diesen Kursen teilnehmen.

  • Neue Initiative unterstützt Künstler lokal und international

    Jean-Simon Raclot, Kunst, #MonArtisteEtMoiDie Corona-Krise hat Kunstschaffende an den Rand ihrer Existenz getrieben. Um betroffenen Künstlern unter die Arme zu greifen, haben drei Kunst-Kennerinnen an der Côte d’Azur kürzlich das Projekt #MonArtisteEtMoi ins Leben gerufen. Das Ziel ist es, Künstlern und Sponsoren zu ermöglichen, ein Jahr lang eine erfolgreiche Symbiose einzugehen.

     

  • Pays de Grasse: Neuer Touri-Truck bringt Infos zu den Urlaubern

    Wenn die Touristen nicht ins Office de Tourisme kommen, kommt das OT eben zu ihnen: Getreu diesem Motto fährt ab sofort täglich ein Tourismus-Truck durch das Grasser Umland. An Bord sind zwei kundige Mitarbeiter und jede Menge Broschüren über all die Dinge, die in Grasse und bis weit ins Hinterland zu entdecken sind.

  • Preise & Gebühren: Was sich in Frankreich im Juli ändert

    Gebühren Frankreich JuliZigaretten- und Gaspreise, Bankgebühren, Kurzarbeit: Wie jedes Jahr gibt es zum 1. Juli Neuerungen in Frankreich, die sich aufs Budget der Bürger auswirken. Hier ein Überblick über die wichtigsten Änderungen:

  • Sommerspaß unter freiem Himmel im Herzen von Nizza

    Musik, Tanz, Theater, Sport: Das breitgefächerte Sommerprogramm „Mon été à Nice“ an mehreren Standorten Nizzas zeigt mit neuen Formaten und Angeboten, wie kreativ mit dieser besonderen Zeit umgegangen werden kann. Die Stadt macht unter anderem die Promenade du Paillon bis zum 31. August zu einer Badeoase für Jung und Alt, und zahlreiche Events werden aus den Konzert- und Theatersälen ins Freie verlegt.

  • Fernbus-Unternehmen nimmt Betrieb nach Corona-Pause wieder auf

    Seit Mitte Juni nimmt das Fernbus-Unternehmen Flixbus seinen Betrieb nach der Corona-Zwangspause auch in Frankreich schrittweise wieder auf. Rund 70 Ziele innerhalb Europas werden unterdessen angesteuert, darunter Nizza, Cannes, Toulon, Fréjus, Marseille und Aix-en-Provence.

Seiten