Art Dinner auf Cap Ferrat: Kulinarisches garniert mit Fotos

In die Villa Ephrussi de Rothschild auf Cap Ferrat lädt die Österreicherin Marie-Theres Michel von rivieraArtevents mit den «Amis de la Villa» zum zweiten Art Dinner. Stars des Abends sind am Freitag, 31. Januar, ab 19.30 Uhr die in Deutschland geborene, heute in Monaco und Südafrika lebende Fotografin Kathrin Hoyos und der Chefkoch von Fred’s Refined & Exclusive Dinner in Mouans-Sartoux.Read more

Für Leseratten: «Nuit de la Lecture» am 18. Januar

Zahlreiche Bibliotheken der Côte d’Azur beteiligen sich am kommenden Samstag, 18. Januar, an der frankreichweit ausgerufenen „Nuit de la Lecture“. In Nizza, aber auch in Mouans-Sartoux und weiteren Städten laden die Mediatheken bis spät in die Nacht zu Lesungen und besonderen Events.Read more

Spike Lee wird der erste schwarze Jury-Präsident in Cannes

Kaum sind die diesjährigen Oscar-Nominierungen publik geworden, kontert Cannes mit der Bekanntgabe des Jury-Präsidenten für die kommenden Filmfestspiele an der Côte d’Azur: Der amerikanische Regisseur Spike Lee wird im Mai federführend über die Vergabe der Goldenen Palmen an der Croisette entscheiden. Während bei den Oscars im Vorfeld erneut weiße Männer dominieren, setzt Cannes einen Gegenpunkt mit dem ersten schwarzen Jury-Präsidenten in der über 70-jährigen Festival-Geschichte und dem ersten Schwarzen in dieser Rolle bei einem der großen Filmfestivals weltweit.Read more

Weihnachtskonzert im deutsch-französischen Kulturzentrum

Das deutsch-französische Kulturzentrum CCFA in Nizza lädt auch in diesem Jahr wieder zu seinem traditionellen Weihnachtskonzert ein. Am kommenden Sonntag, 15. Dezember, um 16.30 Uhr werden Ramón Jaffé (Violoncello) und Serafina Jaffé (Harfe) das Publikum auf eine «Musikalische Reise vom Barock bis zum Flamenco» mitnehmen. Read more

Silvestergala mit „Odyssey“ für den guten Zweck

„Music Therapy“ lädt ein: Wohltätigkeitsball und Galadinner mit der Band „Odyssey“ am Silvesterabend in der Zitadelle von Villefranche-sur-Mer – eine Musikveranstaltung organisiert zugunsten der „Children’s Cancer & Leukemia Group“ (CCLG). Neben erstklassigen musikalischen Auftritten erwartet die Gäste auch ein fünfgängiges Gourmetdinner und ein wundervolles Ambiente mit Blick auf die malerische Bucht von Villefranche-sur-Mer. Read more

In Peking entsteht ein Museum für Picasso und Giacometti

Ob geografisch oder weltanschaulich: Es liegen Welten zwischen China und Europa. Einer aber eint die Nationen: Pablo Picasso.Read more

„Französische Geschichte des 20. Jahrhunderts“ im CCFA Nizza

Matthias Waechter, Honorarkonsul in Nizza sowie hauptberuflich Historiker und Leiter der internationalen Hochschule CIFE in Nizza, stellt heute Abend, 26. November, um 19.30 Uhr sein Buch „Geschichte Frankreichs im 20. Jahrhundert“ vor. Organisiert vom deutsch-französischen Kulturzentrum CCFA in Zusammenarbeit mit der AFA (Association Franco-Allemand de la Côte d’Azur), findet die Lesung in den Räumlichkeiten des CCFA in Nizza, 20 Cité du Parc, statt. Read more

Traum von Picasso-Millionen geplatzt: Rentner-Ehepaar verurteilt

Die Würfel sind gefallen. Der Traum vom großen Geld ist ausgeträumt. Das Rentner-Ehepaar Le Guennec aus Mouans-Sartoux bei Cannes hat seinen Kampf um die Picassos aus einer Mülltüte verloren, die den beiden nach eigenen Angaben einst von der Witwe des Künstlers geschenkt worden waren.Read more

Nizza: Benjamin Cors liest aus neustem Normandie-Krimi

Das Deutsch-Französische Kulturzentrum (CCFA) in Nizza lädt am kommenden Freitag, 22. November, zu einer Lesung mit Benjamin Cors. Der langjährige Fernsehjournalist und Autor Cors präsentiert seinen neuen Normandie-Krimi rund um Personenschützer Nicolas Guerlain.Read more

Bücherfest in Toulon: Von der Liebe in Puffs und Palästen

Über 300 Schriftsteller aus dem ganzen Land haben von Freitag bis gestern Abend nach offiziellen Angaben rund 40.000 Leseratten zur 22. Ausgabe der "Fête du livre du Var" in die Zeltstadt an der Place d’Armes von Toulon gelockt. Die Karawanen hatten die Qual der Wahl, wen sie an den Ständen und während der Foren hautnah erleben, wenn möglich in ein Zwiegespräch verwickeln, zumindest aber um eine persönliche handschriftliche Widmung bitten wollten. Die längsten Schlangen bildeten sich vor den Buchstapeln der Prominenten – angeführt von Bestsellerautoren wie Maxime Chattam, Valérie Trierweiler und Didier van Cauwelaert.Read more

Seiten