Linie 3: Nizzas neueste Tram geht offiziell in Betrieb

Riviera Zeit, Wissenswert, Nizza, Straßenbahn, Linie 3, EröffnungIn nicht mal 30 Minuten vom Flughafen zum Fußball-Stadion: Nizzas dritte Straßenbahnlinie ist feierlich eröffnet worden. Mit zehn Zwischenstationen verbindet die Linie den Flughafen mit dem nördlich gelegenen Stadtteil Saint-Isidore. An mehreren gemeinsamen Haltepunkten kann in die Linie 2 umgestiegen und so Nizzas Stadtzentrum ganz bequem erreicht werden.Read more

Frankreichs Rekord-Blitzer steht an der Côte d’Azur

Vorsicht, liebe Autofahrer: Gleich zwei Blitzer an der Côte-d’Azur haben es in die Top 10 der aktivsten Radarfallen des ganzen Landes geschafft. Mehr als 115.000-mal hat im vergangenen Jahr der Apparat auf der Autobahn A8 bei Cagnes-sur-Mer geblitzt – so häufig wie kein anderes Gerät in Frankreich.Read more

Grippeschutzimpfung jetzt auch beim Apotheker

Riviera Zeit, Wissenswert, Grippe, Impfung, Schutz, Arzt, ApothekerDie kalte Jahreszeit steht vor der Tür. Wer sich vor der ungeliebten Grippeinfektion schützen möchte, muss in Frankreich dazu nicht mehr den häufig vielbeschäftigten Hausarzt aufsuchen. Seit dem 15. Oktober kann die Impfung direkt in der Apotheke verabreicht werden.Read more

Ab Mai weitere Direktverbindung Nizza - New York

Riviera Zeit, Wissenswert, United Airlines, Nizza, New York, Flughafen, DirektflugDie amerikanische Fluggesellschaft United Airlines hat die Eröffnung einer neuen saisonalen Flugverbindung zwischen Nizza und New York ab Mai 2020 bekannt gegeben. Damit erweitert der Flughafen Nizza Côte d’Azur sein Angebot um eine dritte Direktverbindung in die amerikanische Millionenmetropole New York.Read more

Verkehrs-Statistik: viele Tote und Verletzte an der Côte d’Azur

Riviera Zeit, Wissenswert, UnfallberichtSechs Menschen haben im September ihr Leben auf den Straßen der Alpes-Maritimes verloren, 143 Personen wurden verletzt. Im September 2018 starben drei Menschen mehr im Straßenverkehr. Seit Jahresbeginn sind im Departement 43 Menschen tödlich verunglückt.Read more

Düstere Aussichten: Weltklimarat in Monaco zum Klimawandel

Steigende Meeresspiegel, schmelzende Eismassen, Extremwetter: Was die Wissenschaftler des Weltklimarats IPCC heute in ihrem Spezialreport zu den Auswirkungen der Erderwärmung auf Ozeane und Eismassen veröffentlichen, ist eigentlich nichts Neues. Trotzdem ist das düstere Bild, das sie davon malen, nur schwer zu verdauen. Denn die vorausgesagte Eisschmelze und die heftigen Folgen für Ökosysteme und Menschen haben 104 führende Wissenschaftler aus fast 7000 Studien zusammengefasst. Das im Bericht beschriebene Szenario wird also mit höchster Wahrscheinlichkeit eintreten.

Read more

Gefährliches Pflanzenbakterium in Antibes und Menton nachgewiesen

Zwei Zierolivenbäume in Südfrankreich sind mit dem gefährlichen Pflanzenbakterium Xylella fastidiosa, auch Feuerbakterium genannt, befallen. Das Ministerium für Landwirtschaft und Ernährung hat den Befall in Antibes und Menton nachgewiesen. Die Krankheit lässt Nutzpflanzen wie Oliven, Wein und Zitrusbäume absterben, ein Mittel zur Bekämpfung gibt es nicht.Read more

Scheidung international: Das neue Güterrecht für Ehen in der EU

Anwältin Michaela Schreyer mit Kanzlei an der Côte d’Azur schreibt regelmäßig exklusiv für die RivieraZeit über Wissenswertes und Neues aus der Welt des Rechts – mit besonderem Blick auf die Unterschiede zwischen der französischen und der deutschen Rechtsprechung. Diesmal: Wie wird im Fall einer Scheidung bei Paaren mit verschiedenen Nationalitäten das Vermögen aufgeteilt?Read more

Trockenheit im Var: Präfekt verordnet Wassersparmaßnahmen

GerritR, Segmentartig verformte Sonne taucht in horizontnahe Wolken. Estreito da Calheta II Ausschnitt, CC BY-SA 4.0Aufgrund der andauernden großen Trockenheit ist die Bevölkerung in Teilen des Departements Var ab sofort und bis auf weiteres aufgerufen, den Wasserverbrauch zu senken. Unter anderem das Befüllen von Pools oder das Waschen von Autos auf dem eigenen Grundstück ist Privatleuten dort untersagt.Read more

Medikamentenknappheit auch im Var und in den Alpes-Maritimes

Bei mehr als 500 Arzneimitteln herrscht regelmäßig Mangel im Hexagon. Jeden Tag aufs Neue haben Apotheker (nicht nur) in den Departements Var und Alpes-Maritimes Probleme, ihre Patienten mit den notwendigen Medikamenten zu versorgen. Cortison, Antibiotika, Antihypertonika, Diuretika und sogar Abführmittel – hunderte von Medikamenten fehlen regelmäßig in den Regalen. Die Pharmazeuten verlangen Reformen.Read more

Seiten