Haupt-Reiter

Côte d’Azur wird ab Montag „freier“, Restaurants aber bleiben zu

WISSENSWERT

Seit heute Nachmittag steht fest, was sich angedeutet hatte: Die Côte d’Azur und mit ihr der gesamte Süden Frankreichs zählen zu den „grün“ eingestuften Regionen, was die Gefahr durch das Coronavirus betrifft. Damit kann das déconfinement hier beginnen. Ab Montag, 11. Mai, dürfen Geschäfte und Schulen öffnen, Menschen dürfen sich wieder frei in einem Umkreis von 100 Kilometern bewegen. Cafés, Bars und Restaurants hingegen bleiben bis mindestens Ende des Monats geschlossen.

Paris und der gesamte Nordosten Frankreichs zählen zu den insgesamt vier „roten“ Regionen, wo das Virus noch zu aktiv ist und/oder die Intensivbetten noch zu stark belegt sind: Ile-de-France, Hauts-de-France, Bourgogne-Franche-Comté und Grand-Est.

Hier Auszüge dessen, welche Regelungen in Südfrankreich und den übrigen „grünen“ Gebieten ab Montag gelten:

Masken
Das Tragen einer Maske wird in öffentlichen Verkehrsmitteln Pflicht (ab 11 Jahre). Wer ohne erwischt wird, muss mit einer Geldbuße von 135 Euro rechnen.

100-Kilometer-Regel
Menschen dürfen sich wieder frei in einem Umkreis von 100 Kilometern von ihrem Zuhause bewegen (Vogelfluglinie). Die Grenzen bleiben allerdings geschlossen. Wer sich weiter als 100 Kilometer vom Domizil entfernen will, muss dafür triftige private oder berufliche Gründe haben. Eine neue attestation, die ausgefüllt bei Fahrten jenseits der 100-Kilometer-Marke mitzuführen ist, wird auf der Seite des Innenministeriums veröffentlicht.

Strände
Was die Strände betrifft, sind die Bürgermeister gefragt. Theoretisch bleiben sie ebenso wie Seen vorerst geschlossen, können aber auf Bitten des Bürgermeisters von den Präfekten eine Erlaubnis zum Öffnen erhalten.

Einkaufszentren
Theoretisch dürfen sogar Einkaufszentren mit mehr als 40.000 qm Fläche wiedereröffnen. Dazu muss allerdings der jeweilige Präfekt die Erlaubnis erteilen.

Bars, Cafés, Restaurants
Die Gastronomie bleibt weiter im Ungewissen: Frühestens Ende Mai soll entschieden werden, wann Bars, Cafés und Restaurants wieder Gäste empfangen dürfen.

Altenheime
Altenheime in ganz Frankreich sind von jeglichen Lockerungsmaßnahmen ausgenommen.