Haupt-Reiter

Corona-Pandemie: Neue Fallzahlen, neue Solidarität im Süden

WISSENSWERT

Tag neun der Ausgangssperre in Frankreich. Die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur (PACA) lag gestern Mittag um 14 Uhr bei 1595. Die Regionen Ile-de-France (6798) und Grand Est (4922) verzeichnen die meisten Fälle. Frankreichweit sind 22.302 Menschen positiv getestet. 1100 Todesfälle wurden bislang gemeldet. Die aktuellen Zahlen werden jeden Abend von der nationalen Gesundheitsbehörde Santé publique France veröffentlicht.

509 Infizierte in der Region PACA (Departements Alpes-Maritimes, Var, Bouches-du-Rhône, Vaucluse, Hautes-Alpes, Alpes-de-Haute-Provence) werden im Krankenhaus behandelt, 133 von ihnen auf der Intensivstation. 26 Menschen sind in dieser Region bislang nachgewiesenermaßen am Coronavirus verstorben.

Monaco
Vier neue Fälle wurden gestern Abend für Monaco gemeldet. Die Gesamtzahl der bestätigt Covid-19-Infizierten steigt damit auf 27. Zehn der Betroffenen liegen im Krankenhaus, die übrigen befinden sich zuhause. Es handele sich nicht bei allen stationär behandelten Patienten um Bewohner des Fürstentums, da das Krankenhaus CHPG auch Bewohner der umliegenden Gemeinden aufnimmt.

Solidarität gefragt
Die französische Regierung ruft zu Solidarität auf. Unter dem Stichwort #jeveuxaider können Bürger sich online für freiwillige Aufgaben melden – zum Beispiel für das Beliefern älterer Menschen mit Lebensmitteln oder das Beaufsichtigen von Kindern von Pflegepersonal etc.

Desinfektion
Neben Monaco haben diverse Städte an der Côte d’Azur begonnen, Desinfektionsmittel in den Straßen zu versprühen.

Neue Ausgeh-Bescheinigung
Die Regierung hat eine neue attestatition de déplacement dérogatoire online gestellt, die ab sofort bei jeglichem Verlassen seines Wohnsitzes zu verwenden ist. Auf der neuen Bescheinigung ist die Uhrzeit einzutragen, zu der das Zuhause verlassen wird. Premierminister Edouard Philippe hat präzisiert, dass die Ausgänge, um frische Luft zu schnappen, Gassi zu gehen oder Sport zu machen, auf täglich eine Stunde zu begrenzen sind. Außerdem dürfe man sich nicht weiter als einen Kilometer von seinem Zuhause entfernen. Diese Ausgänge müssen allein stattfinden, allenfalls mit Mitgliedern des eigenen Haushalts. Neben der attestation ist ein Ausweis mitzuführen.

Glockenkonzert
Am heutigen Mittwoch, 25. März, sollen frankreichweit um 19.30 Uhr alle Kirchenglocken läuten, um an die schwachen Menschen, die Kranken, die Sterbenden, aber auch an die Pflegekräfte und Ärzte zu denken in dieser dramatischen Zeit.

Solidarischer Akt
Seit Mitte März produziert ein Unternehmen in Vallauris (Alpes-Maritimes) Desinfektions-Mittel statt Kosmetika und Parfüm. Der Firmenchef musste seine acht Mitarbeiter nach Hause schicken. Seither stellt er täglich eigenhändig knapp 200 Liter an Hand-Desinfektionsmittel her. Rund 90 Prozent davon stelle er Pflegepersonal, Notdiensten und der Feuerwehr kostenlos zur Verfügung.