Haupt-Reiter

+++ Corona-Update +++ Erste Coronafälle an eröffneten Schulen

Erste Corona-Fälle an einem Gymnasium in Nizza. Sechs Spieler beim Fußballverein Paris Saint-Germain infiziert. „Café Sass“ in Monaco öffnet wieder.

Corona in der SchuleDer Schulleiter des Thierry-Maulnier-Gymnasiums in Nizza informierte die Eltern per E-Mail: Eine Schülerin hat Corona, ohne es zu bemerken und hat deshalb am Unterricht teilgenommen – ein Schock für viel Eltern. Die Gymnasiastin ging beim Schulstart am Dienstag in die Schule, da sie weder Fieber noch andere Symptome hatte. Das Risiko einer Virusübertragung wird von den zuständigen Stellen als gering eingeschätzt, da die Abstandsregeln eingehalten wurden, alle Schüler eine Maske trugen und sich die Hände vor dem Unterricht desinfiziert haben. Apollinaire in Nizza erlebte eine ähnliche Situation: Ein Schüler, der nach einer Party getestet wurde, ging zurück in die Schule, ohne auf das Ergebnis zu warten – es war ebenfalls positiv.

Grundsätzlich gilt: Bei Corona-Verdacht ist es jedem angeraten, auf das Testergebnis zu warten, bevor man in die Schule geht oder sonstigen Kontakt zu anderen Menschen aufnimmt.

Der französische Bildungsminister Jean-Michel Blanquer äußerte gegenüber dem Sender Europe 1, dass in Frankreich seit Dienstag bisher 22 Schulen wegen nachgewiesener Fälle von Covid-19 wieder geschlossen wurden.

Tweet Gesundheitsministerium

Corona in Frankreich:[1]

• 300.181 Infizierte insgesamt (+7.157 zum Vortag – zum Vergleich: in Deutschland waren es am 3. September 1.311 neue Fälle)
• 4.643 aktuell stationär behandelte Patienten
• Davon müssen 464 intensivmedizinisch betreut werden
• 383 Cluster (+43 zum Vortag)
• Quote der bestätigten Fälle liegt bei 4,4 Prozent

Covid-19 bei Paris Saint-Germain

Derweil wurden drei weitere Spieler des Fußballclubs Paris Saint-Germain positiv auf das Coronavirus getestet: Bereits bestätigt sind die Infektionen bei Neymar, Angel Di Maria und Leandro Paredes, laut Nice Matin sollen Kapitän Marquinhos, Torhüter Navas und Stürmer Icardi dazugekommen sein. Alle drei hätten ihren Urlaub auf Ibiza verbracht und sich dort infiziert. Trotz anderweitiger Anweisungen des Clubs, hätten die Spieler auf der Insel Partys auf Yachten und in Clubs gefeiert und davon Bilder in den sozialen Netzwerken gepostet.

Gute Nachrichten aus Monaco

Nachdem der beliebte Nachtclub am 22. August wegen Covid-19-Fällen im Team seine Türen schließen musste, öffnet das Café Sass de Monaco heute wieder seine Türen. Ab 20 Uhr kann wieder getrunken und gegessen werden. Zur Sicherheit wurde das ganze Team erneut getestet und die Bar vollständig desinfiziert.

Denise Mähne

[1] www.santepubliquefrance.fr, Zugriff 04.09.2020.