Haupt-Reiter

+++ Corona-Update +++ Rekord-Zahlen bei Neuinfektionen

WISSENSWERT

Die Infektionszahlen in Frankreich steigen weiter: Rund 25.000 neue Covid-19-Fälle wurden in den vergangenen drei Tagen erfasst. Allein am Freitag waren es knapp 9000 Neu-Infektionen – mehr als je zuvor innerhalb eines Tages seit Ausbruch der Pandemie. Die Côte d’Azur bleibt weiter „rot“ eingestuft, was die Viruszirkulation betrifft.

Frankreich
Das Hexagon notiert weiter kontinuierlich steigende Fallzahlen. Vergangenen Freitag wurden knapp 9000 positive Covid-19-Test-Ergebnisse registriert, am Samstag rund 8500 und gestern erneut um die 7000 Fälle. 58 neue Infektionsherde (Cluster) sind innerhalb von 24 Stunden bekannt geworden. Die Positivitätsrate (positive ausgefallene Tests unter allen Tests der letzten sieben Tage) ist gestern auf 4,9 Prozent geklettert – nach 4,3 Prozent Mitte vergangener Woche und 3,9 Prozent Ende August. Die Todeszahl liegt seit Ausbruch der Epidemie frankreichweit bei 30.701 – eine Zahl, die wiederum zuletzt nicht stark ansteigt. Aktuell befinden sich weniger als 500 Menschen mit Covid-19 auf der Intensivstation, während es zu Hochzeiten im März und April mehr als 7000 waren. In den kommenden zwei Wochen wird allerdings mit einem klaren Anstieg der schweren Fälle gerechnet. Während die Fallzahlen derzeit pro Woche um 30 Prozent anstiegen, so ein Epidemiologe, steige die Zahl der im Krankenhaus behandelten Covid-19-Patienten im selben Zeitraum um 15 Prozent.

Rote Zonen
Sieben weitere Departements sind seit dem gestrigen Sonntag als „rote Zonen“ in Bezug auf die Viruszirkulation eingestuft. 28 Departements – mehr als ein Viertel – sind mittlerweile „rot“, darunter bereits seit längerem die Alpes-Maritimes (06), das Var (83) und die Bouches-du-Rhône (13). „Rot“ steht für aktive Virustätigkeit (mehr als 50 positive Fälle auf 100.000 Einwohner). Zu den ersten „rot“ klassifizierten Departements zählten am 14. August Paris und die Bouches-du-Rhône mit Marseille.

Region Provence-Alpes-Côte d’Azur (PACA)
Die wöchentlich aktualisierten neuen Zahlen der Gesundheitsbehörde Agence Régionale de Santé für die Region PACA kommen erst morgen heraus. Vor einer Woche (Stand 1. September) wurden hier 396 Covid-19-Patienten im Krankenhaus behandelt (+61 im Vergleich zur Vorwoche), 49 von ihnen auf der Intensivstation (+9). Sieben Menschen mit dem Virus starben in der letzten Kalenderwoche. Innerhalb der Woche wurden 7966 neue Infektionsfälle registriert.
In den Alpes-Maritimes wurden am vergangenen Donnerstag, 3. September (neueste verfügbare Zahlen), 238 Neu-Infektionen gezählt, im Var 88 und in den Bouches-du-Rhône 579. 

Test-Zentren
Im Prinzip kann sich in Frankreich jeder Bürger auch ohne Symptome kostenlos auf Covid-19 testen lassen. Das Angebot hat dazu geführt, dass die Test-Zentren teilweise massiv überlastet sind; häufig erhält man einen Termin erst nach mehreren Tagen. Nicematin hat für die Alpes-Maritimes eine Suchmaschine erstellt, mit deren Hilfe man herausfindet, wo und zu welchen Konditionen man sich testen lassen kann.