Haupt-Reiter

Coronavirus: 481 mit Covid-19 Infizierte in Südost-Frankreich

WISSENSWERT

Die aktuellen Zahlen zur Coronavirus-Lage in der Région Sud/PACA (Provence-Alpes-Côte d’Azur): Gestern Abend (Dienstag, 17. März) lag die Zahl der bestätigten Infektionen mit Covid-19 in der Region bei 481. Im Departement Bouches-du-Rhône sind 237 Menschen positiv getestet, in den Alpes-Maritimes 104 und im Var 95, deutlich weniger in den drei nördlicher gelegenen Departements Vaucluse (13), Hautes-Alpes (25) und Alpes-de-Haute-Provence (7).

Insgesamt befinden sich derzeit 22 Infizierte auf der Intensivstation, vier Menschen sind verstorben. Da die Zahl der Infizierten steigt, werden nicht systematisch alle Verdachtsfälle getestet, sondern vor allem Menschen mit starken Symptomen, heißt es in der Pressemeldung der Präfektur der Region PACA von gestern Abend.

Frankreichweit gilt seit gestern und für mindestens 15 Tage eine Art Ausgangssperre. Sein Zuhause verlassen darf man im Wesentlichen nur noch, um Lebensmittel zu kaufen, zum Arzt oder zur Apotheke zu gehen sowie zur Arbeit, sofern Telearbeit nicht möglich ist. Wer sein Haus oder seine Wohnung verlässt, muss eine attestation de déplacement dérogatoire mitführen. Sie ist auf der Seite des Innenministeriums herunterzuladen, auszudrucken (oder per Hand abzuschreiben) und auszufüllen.

Für Monaco gelten unterdessen ähnliche Regelungen wie in Frankreich, wie Fürst Albert gestern Abend in einer TV-Ansprache vermeldete.