Haupt-Reiter

Feuerwerke an der Côte d’Azur zum morgigen Feiertag

KUNST & KULTUR

Zu Mariä Himmelfahrt organisieren morgen einige Städte an der Côte d’Azur Feuerwerke. Das geplante erste große Feuerwerk in der Baie des Anges nach dem Attentat in Nizza vor zwei Jahren wurde im Vorfeld kontrovers diskutiert.

Der morgige 15. August ist in Frankreich und Italien Feiertag: Mariä Himmelfahrt. Traditionell laden jedes Jahr einige Städte an der Côte d’Azur zu Feuerwerken ein. Eines der größten veranstaltet die Stadt Nizza. Dieses wird am Strand de l’Opéra ab 22 Uhr den Himmel erleuchten. Es ist das erste große Feuerwerk in der Baie des Anges nach dem Attentat vor zwei Jahren, bei dem am 14. Juli 86 Personen gestorben sind.

Im Vorfeld wurde darüber diskutiert, ob es noch zu früh für ein Feuerwerk sei, zu schmerzhaft für die Angehörigen der Opfer. Nach Informationen von France-Bleu sind die Niçois gespalten. Während einige aus Respekt zu den Familien gerne auf das Feuerwerk verzichten würden, sind insbesondere Restaurant- und Geschäftsinhaber sowie die Stadt der Meinung, dass es an der Zeit sei, zu den Traditionen zurückzukehren.

Dabei werde in hohem Maße auf die Sicherheit der Zuschauer geachtet. Wie Nice-Matin berichtet, sollen Betonblöcke und Fahrzeuge mögliche Angriffe abwehren. Die Promenade des Anglais zwischen dem Boulevard Gambetta und dem Place Guynemer sollen nur Fußgänger betreten können.

Doch auch andere Städte locken zu Veranstaltungen. So lädt Cagnes-sur-Mer ab 20 Uhr zu einem Gratis-Konzert des Sängers Amir, der Frankreich beim Eurovision Song Contest 2016 vertrat, im Einkaufszentrum Polygone Riviera unter freiem Himmel ein. Die begehrten 1800 Tickets sind bereits vergeben, vielleicht dringt die schöne Stimme des Sängers jedoch auch nach außen. In Cannes soll ab 22 Uhr ein Feuerwerk in der Baie de Cannes verzaubern.

Wer nach dem 15. August noch nicht genug hat, kann auch am Tag darauf noch eine Lichtshow genießen: In Antibes-Juan-les-Pins wird am 16. August ab 22 Uhr ein musikalisch untermaltes Feuerwerk unter dem Thema „Le violon, la guitare et de piano dans tous ses états" in der Bucht von Juan-les-Pins veranstaltet.

CJ