Haupt-Reiter

Monaco hat einen neuen Erzbischof: Dominique-Marie David

MONACO

Gestern ist Dominique-Marie David in Monaco zum Erzbischof geweiht worden. Der 56-Jährige folgt auf Bernard Barsi, der dem Fürstentum 20 Jahre lang treu gedient hat.

Erzbischof Monaco Dominique-Marie DavidDer gestrige Sonntag, 8. März, war ein besonderer Tag für die Gläubigen in Monaco. In der Kathedrale des Fürstentums wurde Dominique-Marie David von seinem Vorgänger und nunmehr Apostolischen Administrator der Diözese, Bernard Barsi, zum neuen Erzbischof Monacos geweiht. Bei der Feier waren auch der Erzbischof von Bordeaux und Bazas, Jean-Paul James, und der Bischof von Le Mans, Yves Le Saux, sowie die Fürsten-Familie rund um Albert II. und die höchsten Autoritäten des Staates anwesend. Eine vergleichbare Zeremonie fand in Monaco zuletzt im Oktober 2000 zur Weihe von Erzbischof Barsi statt.

Der neue Erzbischof wurde 1963 in Beaupréau geboren und war zunächst nach seinem Studium der Englischen Philologie als Lehrer tätig. Später studierte er als Mitglied der Emmanuel-Gemeinschaft an der Theologischen Fakultät der Université Catholique de l’Ouest in Angers und wurde 1991 zum Priester der Diözese Nantes geweiht.

In seinem neuen Amt möchte er sich hauptsächlich für Familie und Jugend sowie die Erziehung einsetzen und gemeinsam mit seinen Schäfchen überlegen, wie Christen in der heutigen, zunehmend individualistischen Welt ihren Platz finden und wachsam gegenüber ihren Mitmenschen sein können.

 

KR