Haupt-Reiter

Neu Initiative: Spielzeug-Spenden für Kinder im Lenval-Hospital

Eine neue Initiative sammelt Spielzeug in den Küstenstädten zwischen Menton und Marseille. Die gespendeten Spielsachen werden dann an die Patienten der Lenval-Kinderklinik verteilt, um etwas Freude in ihren Klinikalltag zu bringen. Diese Aktion führte zur Entstehung einer Geschichte rund um die Abenteuer eines reiselustigen Piraten.

Les Voiles Blanches, George-Olivier Kalifa

Les Voiles Blanches (dt. die weißen Segel) nennt sich die Initiative, die sich dazu verschrieben hat, kranken Kindern etwas Freude zu schenken und sie von ihren Sorgen abzulenken. An schweren Krankheiten leidende Kinder sind oft intensiven Behandlungen ausgesetzt, was für sie sehr belastend ist, vor allem, wenn sie viele Tage oder gar Wochen und Monate im Krankenhaus verbringen müssen. Les Voiles Blanches sammelt mithilfe eines Piraten – des Pirate Blanc (dt. weißer Pirat) – Spielsachen, um diese an die Patienten der Lenval-Kinderklinik zu verteilen.

Seit dem 22. Juli befinden sich Spendenboxen, die an Schatzkisten erinnern sollen, in Yachtclubs, Rathäusern etc. und zwar in den Küstenstädten zwischen Menton und Marseille. In den nächsten zwei Monaten können somit Spendenwillige Spielsachen spenden. Diese sollten neu sein, maximal 50 Euro kosten (nach Absprache auch mehr) und sich in der Originalverpackung befinden, um das Verteilen zu erleichtern und die nötigen Hygienemaßnahmen einzuhalten.

Am 12. September sticht der Pirate Blanc schließlich in See. Er wird von Hafen zu Hafen zwischen Menton und Marseille segeln, um die Spielzeug-Spenden abzuholen und diese dann am 28. September am Hafen Lenval, direkt vor dem Kinderkrankenhaus, abzuladen. Dort werden ihm die kleinen Patienten des Krankenhauses den Empfang bereiten, denn diese haben aus dem Krankenhaus direkten Blick auf den Hafen. Jeder kann an dieser Reise via Social Media teilnehmen. Musikalisch umrahmt werden die Abenteuer des Pirate Blanc durch den Song L´enfant et le Pirate Blanc von Olivia Dorato. Im September werden ein Kartenspiel und ein Comic rund um die Welt des abenteuerlustigen Piraten erscheinen.

SchatzkisteLaut Generaldirektor der Lenval-Stiftung, Arnaud Pouillart, kommen jährlich etwa 100.000 Kinder in die Klinik zu ärztlichen Untersuchungen. Es seien vor allem viele junge Kinder im Durchschnittsalter von 6 Jahren stationiert, daher findet er es insgesamt „ein tolles Projekt“. „Besonders in dieser schwierigen Zeit, in der die Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus oberstes Ziel ist, bringt Les Voiles Blanches und die Geschichte des Pirate Blanc nicht nur unseren Patienten, sondern auch allen Mitarbeitern einen Energieschub“, sagt Pouillart.

Ein Grund für die Zusammenarbeit zwischen Les Voiles Blanches und der Lenval-Kinderklinik ist sehr persönlicher Natur: Der Pirate Blanc und Initiator, George-Olivier Kalifa, habe selbst viel Zeit mit seinem Kind in der Kinderklinik verbracht. So ist auch die Idee entstanden, ein derart umfangreiches Projekt auf die Beine zu stellen. „Auf diesem Weg haben uns viele Menschen unterstützt, sei es finanziell oder mit Enthusiasmus“, führt Kalifa aus. Paten des Projektes sind Schriftsteller Stéphane Bern, Navigatorin Maud Fontenoy, Taucher Pierre Frolla, Segler Yvan Griboval, Komiker Hassan de Monaco und Louis Ducruet.

 

Elwira Otto

Mehr Informationen:
www.voilesblanches.com