Haupt-Reiter

Neue Sterne für geschlossene Lokale - auch an der Côte d’Azur

GOURMET

Fünf neue Sterne-Restaurants an der Côte d’Azur, ein neuer Drei-Sterne-Koch in Marseille: Obwohl die Lokale in Frankreich seit Monaten und noch mindestens bis Ostern geschlossen sind, hat der Guide Michelin wie immer zu Jahresbeginn seine Sterne verteilt. Ein Blick in die Küchen im Südosten Frankreichs.

40 Sterne-Restaurants zählt die Côte d’Azur ab sofort insgesamt: 26 in den Alpes-Maritimes, 7 im Var sowie ebenfalls 7 in Monaco - darunter drei Restaurants mit der Maximalbewertung von drei Sternen, sechs Restaurants mit zwei Sternen und 31 mit einem Stern.

In der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur (PACA) mit ihren sechs Departements schießt Alexandre Mazzia in Marseille den Vogel ab: Sein Restaurant AM in Marseille darf sich nun mit drei Sternen schmücken. Eine steile Karriere: Eröffnet hat er sein Lokal im Jahr 2014, den ersten Stern direkt im Folgejahr ergattert, einen zweiten vier Jahre später - und nun der Sprung in den Olymp der Gastronomie-Szene.

Zwölf neue Sternetische in der Region PACA

54 Neuzugänge gibt es frankreichweit in der Bibel für Liebhaber exzellenter Küche, darunter zwölf neue Sternetische in der Region PACA - inklusive der genannten fünf an der Côte d’Azur. Die Vergabe der Auszeichnungen ist diesmal nicht unumstritten, denn das Coronavirus zwang bekanntermaßen zu monatelangen Restaurant-Schließungen. Inwiefern also den Testern genug Zeit blieb, neue Perlen ausfindig zu machen und die, wie vorgesehen, mehrmals zu besuchen, ist fraglich.

 

Neue STERNE-RESTAURANTS (1 Stern)
Alpes-de-Haute-Provence
“Le bistronomique”, Pierre Grein - Manosque
Alpes-Maritimes
“Les agitateurs”, Samuel Victori - Nizza
“Louroc” - Hôtel du Cap Eden Roc, Sébastien Broda - Antibes
“L'or bleu”, Alain Montigny MOF - Théoule-sur-Mer
Bouches-du-Rhône
“Restaurant Mickaël Féval”, Mickaël Féval - Aix-en-Provence
“Signature”, Coline Faulquier - Marseille (Jeune chef de l’année)
“Villa Salone”, Alexandre Lechêne - Salon-de-Provence
Monaco
“La table d'Antonio Salvatore au Rampoldi”, Antonio Salvatore - Monaco
Var
“Colette” - Hôtel Sezz, Philippe Colinet - Saint-Tropez
Vaucluse
“Pollen”, Mathieu Desmarest – Avignon
“La mère Germaine”, Camille Lacome – Châteauneuf-du-Pape
“La salle à manger” – Château de Mazan, Christophe Schuffenecker - Mazan

 

VERLORENE STERNE
“L'atelier de Jean-Luc Rabanel” - Arles (Konzept-Änderung)
“La bastide de Capelongue” - Bonnieux (Verkauf)
“Hôtel Métropole Monte-Carlo” - Monaco (Bauarbeiten)
“Restaurant Sevin” - Avignon (Herunterstufung)
“Maison Prévôt” - Cavaillon (Herunterstufung)
“Une table, au Sud” - Marseille (Herunterstufung)
“Cicada” - Hameau des Baux in Paradou (Schließung)

 

GRÜNE STERNE
Für Restaurants, die besonders nachhaltig arbeiten: 
Var
Le jardin de Berne, Louis Rameau - Flayosc
Vaucluse
La Mirande, Florent Pietravalle – Avignon

 

PASSION DESSERT
Erwähnung besonders talentierter Konditoren/innen:
Bouches-du-Rhône
Maëlle Bruguera, Le Art - Château de la Gaude – Aix-en-Provence
Yannick Piotrovski, La Magdeleine Mathias Dandine – Gémenos

BIB GOURMAND
14 neue Restaurants in der Region PACA werden gelistet als Lokale, in denen man zu erschwinglichen Preisen besonders gut essen kann (Menü mit Vorspeise, Hauptspeise und Dessert für maximal 35 Euro):

Alpes-de-Haute-Provence
La loge Bertin - Manosque
Hautes-Alpes
Maison Alliey - Le Monêtier-les-Bains
Alpes-Maritimes
Chez Davia - Nizza
Bouches-du-Rhône
L'Arlatan - Arles
L'Orphéon - Marseille
Yima - Marseille
Le Clos St-Roch- Maussane-les-Alpilles
Le bon temps – Sénas
Var
Beam! - Toulon
Vaucluse
La cour de ferme - Cadenet
La Beaugravière - Mondragon
Auberge la Camarette - Pernes-les- Fontaines
Bistrot des Roques - Saint-Pantaléon
Le Bistrot de Villedieu, Villedieu

 

Der neue Guide Michelin France 2021 (23,90 Euro) präsentiert:

  • 638 Sterne-Restaurants (30 x 3 Sterne - 86 x 2 Sterne - 534 x 1 Stern)
  • 33 neue “grüne” Restaurants 
  • 524 Restaurants der Kategorie “Bib gourmand”, darunter 72 neue