Coronakrise: Die aktuelle RIVIERAZEIT für alle zum Download

Cover RivieraZeitBesondere Zeiten erfordern besondere Schritte – das gilt auch für die RIVIERAZEIT. Damit Sie unser aktuelles Heft auch während der Coronakrise erhalten, stellen wir es kostenlos online zur Verfügung. Lassen Sie sich von unseren Reportagen, Berichten und Interviews aus dem Süden gelegentlich auf andere Gedanken bringen! 

*NEU: Unsere Mai/Juni-Ausgabe muss leider entfallen, im Juli geht es mit dem nächsten Heft weiter!*

Seiten

AKTUELL

  • Frankreich schränkt öffentliches Leben drastisch ein

    Seit dem gestrigen Sonntag gilt wegen der Coronakrise frankreichweit “stade 3”, die dritte und damit höchste Stufe im Kampf gegen Epidemien. Neben Schulen, Unis und Kindergärten müssen auch Cafés, Restaurants, Kinos, Museen etc. bis auf Weiteres geschlossen bleiben. Kontakte zu anderen Menschen sind weitestgehend einzustellen. In Monaco wurde Staatsminister Serge Telle positiv auf Covid-19 getestet, in Nizza Bürgermeister Christian Estrosi.

  • Nationaler Gedenktag: Nizza erinnert an Terrorismus-Opfer

    Der 11. März gilt von nun an frankreichweit als Gedenktag für Terrorismus-Opfer. Am vergangenen Mittwoch versammelten sich Nizzas Bürgermeister Christian Estrosi, weitere politische und militärische Persönlichkeiten sowie Familienangehörige von Getöteten und Verletzten am „Schlossberg“ in Nizza, um Opfern des Terrorismus Respekt zu erweisen.

  • Zu viel Licht: Woody Allen schätzt die Côte d’Azur - wenn nur manchmal die gleißende Sonne nicht wäre

    Woody Allen ©Denis Makarenko/Shutterstock.comUS-Regisseur Woody Allen (eigentlich Allen Stewart Königsberg oder Heywood Allen) würde nach eigenen Worten sehr gern bald wieder einen Film an der Côte d’Azur drehen. «Ich hätte wirklich große Lust dazu», versicherte er in Paris.

  • Die Kommunalwahlen finden statt – wann sind die Wahllokale geöffnet?

    Emmanuel Macron Coronavirus KommunalwahlenWie Präsident Emmanual Macron angekündigt hat, werden die Kommunalwahlen in Frankreich plangemäß stattfinden: der erste Durchgang an diesem Sonntag, 15. März, der zweite eine Woche später. Die Öffnungszeiten der Wahllokale in den Departements Var und Alpes-Maritimes stehen nun nach einigen Veränderungen fest.

  • Coronakrise: Frankreich schließt ab Montag alle Schulen

    Ab kommendem Montag, 16. März, bleiben frankreichweit Schulen, Krippen, Universitäten vorläufig geschlossen. Das hat Staatspräsident Emmanuel Macron gestern Abend in einer Rede an die Nation mit Blick auf die Coronavirus-Pandemie verkündet. Er appellierte außerdem an Arbeitgeber, Tele-Arbeit zuzulassen, und bittet vor allem Menschen ab 70 Jahren, möglichst zu Hause zu bleiben. Auch junge und gesunde Menschen werden gebeten, sich so wenig wie möglich fortzubewegen.

  • Coronavirus: Handelskammer Nizza unterstützt lokale Firmen

    Industrie- und Handelskammer Nizza CCI Chambre de Commerce et d'Industrie Nice Côte d'Azur Notfallsitzung Coronavirus Covis19 Wirtschaft Côte d‘Azur

    Aufgrund der Verbreitung des Coronavirus werden an der Côte d’Azur große Veranstaltungen abgesagt und der Tourismus schwächelt. Laut einer Umfrage in der vergangenen Woche fühlen sich mehr als zwei Drittel der lokalen Unternehmen akut betroffen. Die Industrie- und Handelskammer Nizza trifft Maßnahmen zur Unterstützung der Wirtschaft.

  • Wieder eröffnet: Musée d’Art de Toulon - Premiere mit Picasso-Ausstellung

    Pablo Picasso Toulon MAT Künstler Gemälde KunstausstellungAuch die lange gemiedene Stadt Toulon ist heute dank der Wiedereröffnung des Musée d’Art de Toulon einen Besuch wert. Unter dem Leitthema des Mittelmeeres zieht die die Picasso-Ausstellung mit über 50 Werken des Meisters und vielen weiteren seiner Zeitgenossen Braque, Friesz, Kisling, Derain und Dufy zahlreiche Besucher an.

  • Zahl der Infizierten im Süden bislang vergleichsweise gering

    Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen in der Région Sud/PACA ist auf 112 gestiegen (Stand gestern Abend, 11. März). In Monaco ist ein zweiter Fall bekannt geworden. Frankreichweit lag die Zahl der Covid-19-Erkrankten gestern Abend bei 2281. Frankreichs Wirtschaftsminister verspricht Unternehmern umfangreiche und unbürokratische Hilfe.

Seiten