AKTUELL

  • „Les Colibris“: Neues Montessori-Collège in Sophia-Antipolis

    Seit Jahren ließen Eltern und auch Schüler der zweisprachig französisch-englischen Montessori-Grund- und Vorschule „Les Colibris“ in Sophia-Antipolis nicht locker: Immer wieder drängten sie auf die Einführung einer Mittelstufe für 12- bis 15-Jährige, auf Französisch collège. Ab dem nächsten Schuljahr wird das ganzheitliche und unabhängige Montessori-Programm nun auch für die Älteren angeboten.

  • Flughafen Nizza: Terminal 1 bleibt vorerst geschlossen

    Terminal 1 an Nizzas Flughafen soll in diesem Jahr nicht mehr öffnen. Das hat der Präsident des Betreibers, der Industrie- und Handelskammer Nizza Côte d’Azur, Jean-Pierre Savarino auf Azur TV gesagt. Wegen des Coronavirus liege der Betrieb am Flughafen aktuell bei zwei Prozent dessen, was vor der Krise abgefertigt wurde.

  • Kölsch-Mobil: das kühle Blonde für die Côte d’Azur

    Seit mittlerweile sieben Jahren verbinden Thomas Broschk und sein Team von „EventPartner“ ihren Job mit der Begeisterung für die Côte d’Azur. Damals juckelten sie mitsamt ihrem Kölsch-Mobil auf drei Rädern vom Rhein bis nach Saint-Tropez: Die aus dem TV bekannten Geissens hatten zur Geburtstagsparty der Tochter geladen und wollten den erwachsenen Gästen kühles Bier aus der Heimat kredenzen. - ANZEIGE -

  • Social Distancing: Unsere Rezepte gegen Monotonie

    „Heirat ist nicht das Happy End – sie ist immer erst ein Anfang.“ Mit diesem Zitat Federico Fellinis, des Regisseurs von La dolce vita, hätte der Artikel begonnen, der eigentlich an dieser Stelle stehen sollte. Wir wollten hübsche Orte an der Côte d’Azur präsentieren, die sich gut für eine Hochzeitsfeier eignen. In Zeiten von Social Distancing leider keine gute Idee. Konzentrieren wir uns stattdessen auf andere Möglichkeiten, Heiterkeit und Sinn ins Leben zurückzuholen!

  • Die Nominierten: Das wäre Cannes 2020 gewesen…

    Das 73. Filmfestival von Cannes ist dem Coronavirus zum Opfer gefallen – gute Filme gibt es in diesem Jahr natürlich trotzdem. Deshalb haben die Organisatoren nun eine Liste mit 56 Streifen zusammengestellt, die sich mit dem Prädikat „Sélection Officielle 2020 – Festival de Cannes“ schmücken dürfen. Darunter der Beitrag des deutschen Regisseurs Oskar Roehler, „Enfant Terrible“.

  • Coronavirus: Cafés & Restaurants sind wieder geöffnet

    Tag 23 des déconfinements an der Côte d’Azur und in der Provence, Tag 79 seit Beginn der Anti-Corona-Maßnahmen in Frankreich. Die Zahlen sehen nach wie vor deutlich besser aus als zu Hochzeiten des Virusgeschehens. 39 neue Covid-19-Fälle wurden innerhalb von 24 Stunden in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur (PACA) bestätigt. 889 der nachweislich Infizierten werden aktuell stationär im Krankenhaus behandelt (vor 7 Tagen: 993), 77 davon auf der Intensivstation (vor 7 Tagen: 95). 1196 positiv getestete Menschen sind in der Region seit Ende Februar am Coronavirus verstorben (vor 7 Tagen: 1180). Frankreichweit liegt die Zahl der Todesfälle bei 28.833 (plus 31 in 24 Stunden). Ab heute treten zahlreiche weitere Lockerungen in Kraft – darunter die Öffnung von Cafés und Restaurants. 

  • Jetzt geht wieder (fast) alles auf Frankreichs Golfplätzen!

    Nach dem offiziellen Kanonenstart am 11. Mai haben nun auch die letzten Golfclubs im Süden Frankreichs ihren Spielbetrieb nach der viralen Zwangspause wieder aufgenommen. Am heutigen 2. Juni öffnen endlich auch die Restaurants in den Clubs. Dort ebenso wie beim Spiel sind weiterhin Sicherheitsauflagen zu beachten. Aber immerhin: Das Finale im Clubhaus ist wieder möglich!

  • Fast zurück zur Normalität ab 2. Juni – mit Abstand natürlich

    Phase zwei des déconfinements kann beginnen. Restaurants, Cafés und Bars dürfen ab kommenden Dienstag, 2. Juni, fast überall in Frankreich wieder öffnen. Außerdem wird die Einschränkung des Bewegungsradius von 100 Kilometern aufgehoben. Hygiene- und Abstandsregeln bleiben in Kraft, Menschenansammlungen von mehr als zehn Personen im öffentlichen Raum bleiben verboten.

Seiten