Coronakrise: Die aktuelle RIVIERAZEIT für alle zum Download

Cover RivieraZeitBesondere Zeiten erfordern besondere Schritte – das gilt auch für die RIVIERAZEIT. Damit Sie unser aktuelles Heft auch während der Coronakrise erhalten, stellen wir es kostenlos online zur Verfügung. Lassen Sie sich von unseren Reportagen, Berichten und Interviews aus dem Süden gelegentlich auf andere Gedanken bringen!

Seiten

AKTUELL

  • Cannes kippt Neptungras zurück ins Meer – Natur und Mensch profitieren

    Pinpin, Corse-04623-Macinaggio-plage posidonie, CC BY-SA 3.0 / Neptungras Posidonie CannesJeder kennt es: das grau-braune Seegras, das im Winter am Strand zu kleinen Haufen aufgetürmt den schönen Anblick trübt. In Cannes wurden die Neptungras-Berge, die den Strand vor Erosion schützen, nun ins Meer zurückgekippt – eine umweltfreundliche Lösung, wie es heißt.

  • Tschaikowsky-Oper „Pique-Dame“ wird in Nizza gegeben

    Oper Nice Puschkin TschaikowskyDie Oper Nizza präsentiert am kommenden Wochenende Tschaikowskys Oper in drei Akten «Pique Dame». Das Werk basiert auf einer Novelle von Alexander Puschkin und erzählt die Geschichte eines jungen Pionieroffiziers, der sich Ende des 19. Jahrhunderts in St. Petersburg rauschhaft ins Glücksspiel stürzt, nachdem er von einem Trick erfährt, der ihm ermöglicht, die Gewinnkarten beim Pharospiel vorauszusehen. 

  • 27 Grad im Var: wärmster Wintertag seit 62 Jahren gemessen

    Var Frühling warmer Winter Blüte Die Côte d’Azur ist zwar für ihr mildes Klima bekannt, aber Temperaturen von 27 Grad würde wohl niemand mit dem Datum „3. Februar“ assoziieren – auch nicht hier. Doch tatsächlich wurde diese Zahl Anfang des Monats von den Thermometern in Seillans angezeigt, in Fréjus (beides Departement Var) waren es 26,4 Grad. Das sind 13 bis 14 Grad mehr als um diese Jahreszeit üblich.

  • Coronavirus: Virus-Psychose auch in der Region Ligurien

    Zwar wurden bisher in Ligurien keine Fälle von am Corona-Virus Infizierten gemeldet, doch auch hier werden drastische Vorsichtsmaßnahmen ergriffen. Immerhin grenzt die Region an den Piemont, wo mehrere Menschen erkrankt sind.

  • Die Alpes-Maritimes wappnen sich gegen das Coronavirus

    Coronavirus; Alpes-Maritimes; CHU Nice, Epidemie, Bisher wurden im Departement Alpes-Maritimes keine Fälle einer Infektion mit dem Virus Covid-19 verzeichnet, die lokalen Behörden treffen jedoch Vorkehrungsmaßnahmen. So wurde das Centre Hospitalier Universitaire in Nizza (CHU) nun zu der Liste der 70 Krankenhäuser in Frankreich hinzugefügt, die dazu in der Lage sind, den Coronavirus zu diagnostizieren.

  • Dreharbeiten am Cap d’Antibes: Zurück ins Jahr 1957!

    Hotel Belles Rives, Cap d'Antibes, Côte d'Azur, FilmdrehVier Tage lang wird das Hôtel Belles-Rives in Juan-les-Pins (Cap d’Antibes) derzeit in das Jahr 1957 zurückversetzt – mit allem, was dazu gehört: Kostümen, Autos, rund 100 Statisten. Denn noch bis heute laufen dort Dreharbeiten für die Verfilmung des 2016 erschienenen Bestsellers „En attendant Bojangles“ von Olivier Bourdeaut.

  • Cannes lädt zur Spiele-Messe – Mitspielen ist angesagt!

    Am kommenden Wochenende, vom 21. bis zum 23. Februar, wird sich das Palais des Festivals et des Congrès in Cannes zu einem Paradies für Spielliebhaber verwandeln. Bereits heute Abend werden bei der jährlichen internationalen Spielemesse wie gewohnt die Preise für die „Spiele des Jahres“ (As d’Or) vergeben.

  • Streik: Öffentliche Verkehrsmittel stehen heute wieder still

    Der Rentenstreik dauert an und in diesem Zuge stehen am heutigen Donnerstag, 20. Februar, zahlreiche öffentliche Verkehrsmittel in der Région Sud (Provence-Alpes-Côte-d’Azur) still. In Nizza fährt keine Straßenbahn, dafür ist das Parken in den Straßen dort heute erneut kostenlos!

Seiten